Besuch im Landtag

Landtagsfahrten

Die Landtagsverwaltung des Landtags NRW gibt mir in jedem Halbjahr die Möglichkeit Besuchergruppen aus dem Kreis Heinsberg zu begrüßen. Eine Besuchergruppe kann aus bis zu 50 Teilnehmern bestehen.

Falls Sie mit ihrem Verein Interesse haben, an mich und meine Kolleginnen und Kollegen im Landtag zu besuchen, wenden Sie sich bitte an das Landtagsbüro. Der Besuch dauert ca. 2,5 Stunden und beinhaltet außer der Einführung in die parlamentarische Arbeit des Landtages und der einstündigen Diskussion mit mir auch einen Imbiss. Sollten Sie Interesse an weiteren Aktivitäten haben, z.B. Besuch des WDR, sind meine Mitarbeiterin und ich gerne bereit, Ihnen behilflich zu sein.

Es besteht die Möglichkeit einen Fahrtkostenzuschuss zu beantragen. Der entsprechende Antrag wird der Gruppe am Tag der Veranstaltung durch den Besucherdienst ausgehändigt. Der vom Landtag NRW übernommene Betrag wird anschließend dem im Antrag angegebenen Bankkonto gutgeschrieben und nicht bar ausgezahlt.
Bei der Antragsstellung muss eine quittierte Fahrtrechnung des Busunternehmens vorgelegt werden.

Bei Fahrt mit dem ÖPNV (Öffentlichen Personennahverkehr) und/oder SPV
(Schienengebundenem Personenverkehr) werden 50 % der entstandenen Kosten ersetzt. Bitte die entsprechende Quittung beim Besucherdienst vorlegen.

Für den gefahren Kilometern vom Wohnort nach Düsseldorf werden für bis 29 Personen 1,50 Euro bzw. ab 30 Personen 1,80 Euro erstattet. Allerdings werden nicht mehr als 50 % der Kosten des Rechnungsbetrages als Zuschuss gewährt.

Ichfreue mich sehr, Sie demnächst in Düsseldorf zu begrüßen.

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:566011
Heute:13
Online:1