Besuch im Landtag

Landtagsfahrten

Die Landtagsverwaltung des Landtags NRW gibt mir in jedem Halbjahr die Möglichkeit Besuchergruppen aus dem Kreis Heinsberg zu begrüßen. Eine Besuchergruppe kann aus bis zu 50 Teilnehmern bestehen.

Falls Sie mit ihrem Verein Interesse haben, an mich und meine Kolleginnen und Kollegen im Landtag zu besuchen, wenden Sie sich bitte an das Landtagsbüro. Der Besuch dauert ca. 2,5 Stunden und beinhaltet außer der Einführung in die parlamentarische Arbeit des Landtages und der einstündigen Diskussion mit mir auch einen Imbiss. Sollten Sie Interesse an weiteren Aktivitäten haben, z.B. Besuch des WDR, sind meine Mitarbeiterin und ich gerne bereit, Ihnen behilflich zu sein.

Es besteht die Möglichkeit einen Fahrtkostenzuschuss zu beantragen. Der entsprechende Antrag wird der Gruppe am Tag der Veranstaltung durch den Besucherdienst ausgehändigt. Der vom Landtag NRW übernommene Betrag wird anschließend dem im Antrag angegebenen Bankkonto gutgeschrieben und nicht bar ausgezahlt.
Bei der Antragsstellung muss eine quittierte Fahrtrechnung des Busunternehmens vorgelegt werden.

Bei Fahrt mit dem ÖPNV (Öffentlichen Personennahverkehr) und/oder SPV
(Schienengebundenem Personenverkehr) werden 50 % der entstandenen Kosten ersetzt. Bitte die entsprechende Quittung beim Besucherdienst vorlegen.

Für den gefahren Kilometern vom Wohnort nach Düsseldorf werden für bis 29 Personen 1,50 Euro bzw. ab 30 Personen 1,80 Euro erstattet. Allerdings werden nicht mehr als 50 % der Kosten des Rechnungsbetrages als Zuschuss gewährt.

Ichfreue mich sehr, Sie demnächst in Düsseldorf zu begrüßen.

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 548215 - 1 auf SPD Goch - 1 auf SPD-OV Dinslaken-Mitte - 1 auf SPD Sprockhövel - 1 auf SPD Morsbach - 3 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 1 auf Jochen Stobbe - 2 auf Dr. Rudolf Grothues - 1 auf SPD Hiesfeld - 1 auf Wolfgang Jörg MdL - 1 auf SPD in NRW - 2 auf Petra Crone MdB - 1 auf SPD Rheurdt - 1 auf SPD Dellwig - 5 auf SPD Oberbergischer Kreis - 1 auf SPD Delbrück - 1 auf Burkhard Blienert - 1 auf SPD Hervest Dorsten - 1 auf SPD Mettingen - 2 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 2 auf SPD Kierspe - 1 auf SPD Kutenhausen - 1 auf SPD Stadtbezirk Südwest - 2 auf SPD Ennepetal - 2 auf SPD Hemer - 1 auf AGS Gelsenkirchen - 1 auf SPD Bismarck - 3 auf SPD Nümbrecht - 1 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 1 auf SPD Stadtverband Dorsten - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf SPD-Drensteinfurt - 1 auf SPD Bad Oeynhausen - Gemeinsam - 1 auf SPD UB Borken - 2 auf SPD Marienheide - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 4 auf SPD Bonn - 1 auf SPD Breckerfeld - 2 auf SPD Reken - 2 auf SPD Sassenberg-Füchtorf - 2 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf SPD Bestwig - 1 auf SPD-Witten - 1 auf SPD Resse - 2 auf SPD Havixbeck & Hohenholte - 1 auf SPD Gummersbach - 1 auf SPD Stadtbezirk Köln-Kalk - 1 auf SPD OV Dorsten-Altstadt - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge - 1 auf SPD Münster-Roxel - 2 auf SPD-Stadtverband Eschweiler | - 2 auf Gabi Mayer - 1 auf SPD Velen-Ramsdorf - 2 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf SPD Altwulfen-Deuten - 1 auf SPD Rhade - 1 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf SPD OV Bottrop Stadtmitte - 1 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf SPD Hückeswagen - 1 auf Dietmar Schultheis -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:548216
Heute:4
Online:1