Meine Arbeit im Wahlkreis

Stundenausfall an den Schulen durch Prognoseunterricht befürchtet

Pressemeldung 18.04.2007

SPD-Landtagsabgeordnete Meurer schreibt ans Schulamt

Kreis Heinsberg. Vermehrten Stundenausfall an den Schulen durch den sogenannten Prognoseunterricht befürchtet die SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer auch im Kreis Heinsberg. Zu diesem zusätzlichen dreitägigen Beurteilungsunterricht müssen Eltern ihr Kind immer dann anmelden, wenn sie mit der Empfehlung des Grundschullehrers zum zukünftigen schulischen Werdegang ihres Kindes nicht einverstanden sind.

So sieht es das neue Schulgesetz der CDU/FDP-Landesregierung vor, nach dem nicht mehr die Eltern über die weiterführende Schule entscheiden, sondern die Lehrer. Dieser Prognoseunterricht wird von jeweils einer Lehrperson einer Grundschule und einer Lehrperson einer weiterführenden Schule erteilt.

Vor dem Hintergrund des Unterrichtsausfalls aufgrund der Sprachstandserhebungen für Vierjährige, durch die zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer tageweise von den Grundschulen abgezogen wurden, fragt Ulla Meurer in einem Brief an das Schulamt des Kreises Heinsberg, ob auch durch den Prognoseunterricht regulärer Unterricht ausfallen werde.

Außerdem bittet die Sozialdemokratin um Auskunft über die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die im Kreis Heinsberg am Prognoseunterricht teilnehmen müssen. Zum einen, weil sie eine höhere weiterführende Schule als die empfohlene besuchen wollen, zum anderen weil sie trotz Gymnasial-Empfehlung lieber auf die Real- oder Hauptschule gehen möchten. Denn auch in diesem Fall müssen sich die Kinder dem Prognoseunterricht unterziehen. So will die CDU/FDP-Landesregierung die Eltern doch noch überzeugen, ihr Kind auf die vom Lehrer empfohlene höhere Schulform zu schicken.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:566048
Heute:13
Online:2