Meine Arbeit im Wahlkreis

Durch Vermittlungsbemühungen von Ulla Meurer fand ein Jugendlicher eine Lehrstelle

Pressemitteilung 13.08.2007

Kreis Heinsberg. „Ich freue mich von ganzem Herzen für den jungen Mann, dass es mit dem Ausbildungsplatz jetzt doch geklappt hat.“ Über den Erfolg ihrer Vermittlungsbemühungen, einem lernbehinderten Jugendlichen in Heinsberg zu einer Lehrstelle als Gartenbauwerker mit verholfen zu haben, ist die SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer sehr froh.

Obwohl der junge Mann ein Angebot der ausbildungsbereiten Stadt Heinsberg in seinem Wunschberuf bereits in der Tasche hatte, war der Antritt der Lehrstelle letztlich daran gescheitert, dass die Stadt von der Landwirtschaftskammer wegen eines fehlenden Meisters im Bereich Gartenbau keine Ausbildungsberechtigung erhalten hatte. Der Bildungsbegleiter des Jugendlichen, Thomas Wasilewski, hatte sich daraufhin als Privatperson mit der Bitte an Ulla Meurer gewandt, doch einen Kontakt zum Petitionsausschuss des Landtages - über die Vorsitzende Inge Howe (SPD) - in Düsseldorf herzustellen, was diese sofort tat. Als der Anhörungstermin im Heinsberger Rathaus feststand, kam Bewegung in die Sache.

Auf Vermittlung des Heinsberger Bürgermeisters Josef Offergeld konnte der junge Mann schon vor der Anhörung ein Praktikum bei der Baumschule Plum absolvieren und bekam dann dort auch seinen Ausbildungsplatz. „Das hat er sicherlich nicht zuletzt Ihrem Engagement zu verdanken. Als Bildungsbegleiter bin ich für diese Unterstützung sehr dankbar“, schreibt Thomas Wasilewski in einem Brief an Ulla Meurer.

Der Bildungsbegleiter – ein Beruf, der 2004 mit den Förderstrukturen für Jugendliche in berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen eingeführt wurde – wünscht sich vor dem Hintergrund von über 200 000 mit Lehrstellen unversorgten Jugendlichen mehr Flexibilität im Bereich der Ausbildungsberechtigung. „Was im Handwerk möglich ist, müsste doch auch in den Agrarberufen gehen“, hofft Thomas Wasilewski auf Veränderungen in den gesetzlichen Bestimmungen. Denn im Handwerk gebe es längst Ausnahmen in den Ausbildungsverordnungen, die es auch ohne Meister-Titel möglich machen auszubilden.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:566094
Heute:13
Online:1