Meine Arbeit im Wahlkreis

Landesregierung lässt Krankenhäuser in Erkelenz, Gangelt und Heinsberg im Stich

Pressemitteilung 17.09.2007

Kreis Heinsberg. Keine Fördergelder in Höhe von 1,5 Millionen Euro will die CDU-geführte Landesregierung für die geplanten Baumaßnahmen an den Krankenhäusern Erkelenz, Gangelt und Heinsberg locker machen. „Es wird auch 2007 entgegen den vollmundigen Ankündigungen der schwarz-gelben Landesregierung kein Krankenhaus-Investitionsprogramm geben. Nachdem CDU-Minister Laumann bereits 2006 die Zuschüsse für die baulichen Veränderungen an den drei Kliniken in unserem Kreis verweigerte, sollen auch in diesem Jahr keine Gelder aus Düsseldorf fließen“, kritisiert die SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer.

Am Hermann-Josef-Krankenhaus in Erkelenz soll der OP-Einleitungsbereich erneuert werden, die Fördersumme beträgt 200 000 Euro. Das Krankenhaus Maria Hilf in Gangelt will eine Tagesklinik für Allgemeinpsychiatrie in Heinsberg errichten, hier geht es um förderfähige Kosten in Höhe von einer Million. Im Städtischen Krankenhaus Heinsberg ist ein Umbau und Anbau der OP-Austausch- und Vorzone im ersten Obergeschoss geplant, der mit 300 000 Euro gefördert werden sollte.
Obwohl Krankenhausgesellschaft, Bezirksregierung und Krankenkassen diesem Umbau eine hohe Priorität einräumten, lasse die Regierung Rüttgers das Krankenhaus und damit die Patientinnen und Patienten im Regen stehen. Ulla Meurer: „Die Auswirkungen auf die gesamte Krankenhauslandschaft sind fatal, die landesweit wohnortnahe und gute Versorgung wird von der CDU-FDP-Koalition aufs Spiel gesetzt.“ Die SPD-Landtagsfraktion habe die Landesregierung aufgefordert, umgehend das Investitionsprogramm für 2007 zu starten.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 548235 - 3 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 1 auf SPD Rhede - 1 auf SPD Ortsverein Bochum-Riemke - 2 auf SPD Ahlen - 1 auf SPD-Ortsverein Mauritz-Erpho - 2 auf Christel Humme MdB - 1 auf Arbeitsgemeinschaft für Arbeit - 1 auf Wolfgang Jörg MdL - 1 auf SPD Bochum Abzweig Voede - 1 auf SPD OV Minden-Meißen - 1 auf Bernhard Rapkay - 4 auf SPD Rhade - 1 auf SPD Westerkappeln - 2 auf Thomas Stotko MdL - 1 auf Dr. Rudolf Grothues - 1 auf Petra Crone MdB - 1 auf SPD Annen Hüllberg - 1 auf Thomas Hähner - 2 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 1 auf SPD Ortsverein Aachen-West - 1 auf SPD Hilchenbach - 1 auf Gabriele Klingmüller - 5 auf SPD Haltern am Se - 1 auf SPD Distrikt Ellen - 1 auf SPD-Ennepe-Ruhr - 3 auf SPD UB Borken - 1 auf SPD Beelen - 1 auf SPD-OV Eickel - 2 auf SPD Sendenhorst - 5 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf SPD Kutenhausen - 2 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf Inge Howe - 1 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 2 auf SPD Ennepetal - 1 auf SPD Bad Oeynhausen - Gemeinsam - 1 auf SPD Dueren-Mitte-West - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf SPD Essen-Rüttenscheid - 1 auf Jusos Ahlen - 1 auf SPD Rureifel - 1 auf SPD-Ortsverein Herne Baukau-We - 1 auf SPD Lindlar - 1 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 1 auf SPD-Witten - 3 auf Burkhard Blienert - 1 auf SPD Grefrath - 2 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf SPD Marienheide - 1 auf SPD Stadtbezirk Köln-Kalk - 1 auf SPD Gescher - 1 auf SPD Letmathe - 3 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge - 1 auf Renate Hendricks - 1 auf SPD Goch - 1 auf SPD Breckerfeld - 1 auf SPD Stadtverband Dorsten - 1 auf Gabi Mayer - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf SPD Nümbrecht - 1 auf SPD Stadtbezirk Bochum Nord - 1 auf Stadtverband Beckum - 1 auf SPD Morsbach - 1 auf SPD OV Bottrop Stadtmitte - 1 auf SPD Reken - 1 auf SPD Havixbeck & Hohenholte - 1 auf SPD Straelen - 1 auf SPD Hofstede - 1 auf SPD Oberbergischer Kreis -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:548236
Heute:4
Online:1