Meine Arbeit im Wahlkreis

Glühlampen – Umtauschaktion der SPD Baal-Rurich

Trotz der schlechten Wetterverhältnisse fanden sich am 10.11.2007 auf dem Pastor-Bauer-Platz in Baal und vor dem Bürgersaal in Rurich zahlreiche Mitbürgerinnen und Mitbürger (nicht nur aus Baal und Rurich) ein, um Glühlampen gegen Energiesparlampen einzutauschen. Es fanden 280 Energiesparlampen einen neuen Besitzer.

Hubert Müller, Jörg Leseberg, MdL Ulla Meurer, Heinrich Seiler, Helmut Dantz

Im Nachgang wurden auch Energiesparlampen im kath. Kindergarten und in der Gem.-Hauptschule Baal übergeben. Alle Mitbürger wurden ferner mit einem Flyer („Acht Punkte für einen aktiven Klimaschutz“) über weitere Möglichkeiten des Energieeinsparens informiert.
MdL Ulla Meurer, der stellvertr. Bürgermeister der Stadt Hückelhoven Jörg Leseberg und die Mitglieder der SPD Baal-Rurich waren von den positiven Reaktionen beeindruckt.
So sagte Jörg Leseberg am Ende der Aktion zu den Initiatoren der Aktion von SPD Distrikt Baal-Rurich: „Das war eine tolle Sache. Man kann Menschen mit guten Argumenten motivieren und zum Umdenken bewegen“.
Interessierte können den 8-Punkte-Fleyer zum Klimaschutz unter www.spd-hueckelhoven.de einsehen.


Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 566098 - 1 auf SPD Stadtbezirk Köln-Kalk - 1 auf SPD Jülich - 1 auf SPD-Oelde.de - 2 auf AsF Oberberg - 4 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 2 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 1 auf SPD Hilchenbach - 2 auf Ortsverein Unna-Massen - 1 auf SPD Bochum-Hamme - 4 auf SPD Rhade - 1 auf SPD-Stadtverband Eschweiler | - 2 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf SPD Nörvenich - 1 auf Jusos Ahlen - 1 auf SPD Delbrück - 1 auf SPD Havixbeck & Hohenholte - 1 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 1 auf SPD Hofstede - 1 auf SPD AG 60 plus Rhein-Sieg - 2 auf Jusos Wetter (Ruhr) - 1 auf Wolfgang Jörg MdL - 1 auf SPD Everswinkel - 1 auf SPD Bochum-Rosenberg - 1 auf SPD Kierspe - 1 auf SPD Hennen-Kalthof - 1 auf SPD OV Dorsten-Altstadt - 1 auf SPD Oberbergischer Kreis - 1 auf SPD Essen-Rüttenscheid - 1 auf SPD-Witten - 1 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 2 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 2 auf SPD Bonn-Süd - 1 auf NRW-Portal - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf Gabriele Gerber-Weichelt - 1 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf SPD - Porta Westfalica - 1 auf SPD Nottuln - 1 auf SPD Westerkappeln - 1 auf Friedhelm Lueg. Ein Ehrenfelde - 1 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 1 auf SPD Hordel - 1 auf SPD OV Bottrop Stadtmitte - 1 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD Ortsverein Bochum-Riemke - 1 auf Jusos Dorsten - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 3 auf SPD Bonn - 1 auf Renate Hendricks - 1 auf OV Erle-Nord - 1 auf Michael Stock - Ihr Bürgermeis - 2 auf SPD UB Borken - 1 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf Rainer Bovermann -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:566099
Heute:14
Online:1