Meldungen Düsseldorf

"Ministerin Sommer trickst mit Lehrer-Zahlen"

Pressemitteilung 07.05.2010

SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer kritisiert bilanz-fälschende Manipulation

Kreis Heinsberg. Empörung und heftige Kritik erntet CDU-Schulministerin Barbara Sommer von der SPD-Landtagsabgeordneten Ulla Meurer aus Heinsberg. Denn Sommer hatte auf die Frage der Sozialdemokratin nach der Zahl der neu eingestellten und der ausgeschiedenen Lehrer an den Schulen im Kreis Heinsberg geantwortet, dass weitaus mehr Lehrkräfte eingestellt worden seien, nämlich 453, als ausgeschieden seien, nämlich 193.

Zu dieser nur für sie positiven Bilanz, so Meurer, komme Sommer durch drei Manipulationen der Zahlen: "Erstens zählt sie die Zahl der Lehrkräfte, die befristet an den Schulen tätig waren, einfach nicht mit, weil dies 'nicht bezifferbar' (?) sei oder nicht leistbar, wie es im Antwortschreiben heißt. Es erstaunt, dass die Ministerin, die Bezirksregierung und die Schulämter nicht wissen, wie viele Lehrkräfte an den Schulen befristet ausscheiden", wundert sich Ulla Meurer.

Des Weiteren zähle Sommer nur die Lehrkräfte, die "in den Ruhestand versetzt" wurden, nicht aber diejenigen, die aus anderen Gründen, z.B. durch Umzug oder auch durch Versterben aus einer Schule ausgeschieden sind. Ihre Anfrage sei ja eindeutig nicht auf Pensionen beschränkt gewesen, schreibt Meurer. Geradezu grotesk sei es, wenn Sommer auch nicht die Lehrkräfte mitzähle, die aus der Freistellungsphase der Altersteilzeit in den Ruhestand getreten seien. "Sie begründet dies mit dem faulen Trick, dass diese Lehrkräfte haushaltsrechtlich vor ihrem Ausscheiden auf einer überregional bewirtschafteten Leerstelle geführt wurden. Gefragt war aber nicht nach dem haushaltsrechtlichen Status, aus dem die Lehrkräfte in den Ruhestand treten; gefragt war ganz einfach, wie viele Lehrer aus den Schulen bzw. aus dem Schuldienst ausgeschieden sind." Da etwa 30 Prozent der Lehrkräfte vor ihrem Ausscheiden Altersteilzeit in Anspruch nähmen, handele es sich um eine beachtliche Größenordnung, urteilt Ulla Meurer.

"Für mich steht fest: Ministerin Sommer verschleiert, dass es per Saldo kaum Einstellungen in den Schuldienst gegeben hat", ärgert sich die Sozialdemokratin.
Während der rot-grünen Regierung in NRW habe es in den Jahren 1999 bis 2004 insgesamt 5796 Neueinstellungen gegeben, weiß Meurer aus dem Statistikband des Schulministeriums vom April 2010 (S. 181). Von 2004 bis 2009 – bis dahin gehen die Zahlen des Statistikbandes - allerdings nur 5556, also 240 hauptamtliche/ hauptberufliche Lehrkräfte weniger. Meurer: "Damit ist endgültig die Lehrerstellenlüge dokumentiert."

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 520882 - 1 auf Jusos Dorsten - 3 auf SPD Bonn - 4 auf SPD Haltern am Se - 1 auf SPD Delbrück - 2 auf SPD Straelen - 1 auf Petra Crone MdB - 1 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 2 auf Burkhard Blienert - 3 auf SPD Oberbergischer Kreis - 1 auf Kreistags-SPD - 1 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 1 auf AsF Oberberg - 1 auf SPD OV Dorsten-Altstadt - 1 auf Rainer Bovermann - 1 auf Christel Humme MdB - 1 auf SPD Rotthausen - 1 auf SPD Engelskirchen - 2 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf SPD Altwulfen-Deuten - 2 auf SPD-Witten - 1 auf SPD Hiesfeld - 1 auf SPD in der Gemeinde Eslohe - 1 auf SPD Issum - 1 auf SPD Ortsverein Aachen-West - 1 auf SPD Hopsten-Schale-Halverde - 1 auf SPD-Recklinghausen-Nord - 1 auf Renate Hendricks - 1 auf SPD Goch - 1 auf Uwe Leuchtenberg - 1 auf Helga Kühn-Mengel - 1 auf SPD Drolshagen - 1 auf SPD Kerken - 2 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf SPD Hervest Dorsten - 2 auf Stadtverband Beckum - 1 auf SPD Dellwig - 1 auf SPD Ahlen - 1 auf SPD Hürtgenwald - 1 auf SPD Radevormwald - 1 auf SPD Bochum-Gerthe - 2 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf SPD-OV Eickel - 1 auf SPD Westerkappeln - 1 auf SPD Beelen - 1 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD Altenbochum - 1 auf SPD Sassenberg-Füchtorf - 2 auf Die SPD in Warendorf - 1 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 1 auf SPD Rhade - 1 auf SPD Lohmar - 1 auf Jusos Ennepetal - 3 auf SPD Stadtverband Dorsten - 1 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 2 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 1 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf Inge Howe - 1 auf AfA Bochum - 1 auf Bernhard Rapkay -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

23.11.2017 20:22 Cum/Cum-Geschäfte – Banken rechnen mit Steuernachzahlungen von 500 Millionen Euro
Die Banken rechnen mit 500 Millionen Euro Steuernachzahlungen im Zusammenhang mit rechtswidrigen Cum/Cum-Geschäften. Dies ist nur ein Bruchteil des entstandenen Steuerschadens. Sollte sich die Einschätzung der Banken bestätigen, muss konsequenter gegen diese Steuerumgehung vorgegangen werden. „Cum/Cum-Geschäfte, bei denen die Dividendenbesteuerung umgangen wurde, führten zu einem Steuerschaden in der Größenordnung eines zweistelligen Milliardenbetrags. Das Steuerschlupfloch wurde

23.11.2017 20:21 Impuls für den Kulturtourismus in ländlichen Räumen
Die Bundesregierung weitet das von der SPD-Bundestagsfraktion unterstützte Projekt „Die Destination als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?“ um eine sechste Modellregion aus und setzt damit neue Impulse für den Kulturtourismus im ländlichen Raum. „Deutschland verfügt über eine beeindruckende Kulturlandschaft. Seit Jahren boomt der Tourismus – vor allem in Großstädten. Ländlich geprägte Regionen haben

23.11.2017 20:20 SPD-Bundestagsfraktion unterstützt Initiative für das Forum Recht in Karlsruhe
Am 22.11.2017 hat der Initiativkreis Forum Recht Karlsruhe, vertreten durch den Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup und den früheren Richter am Bundesgerichtshof, Prof. Günter Hirsch, die vom Bund mit 200.000 Euro finanzierte Machbarkeitsstudie zur Einrichtung des Forum Recht in Karlsruhe an Bundestagsabgeordnete übergeben. Diese Studie ist ein bedeutender Schritt zur Realisierung dieses gesellschaftlich wichtigen Projektes. „Das

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:520883
Heute:9
Online:1