Meldungen Düsseldorf

Kostenlose Bücher und Mittagessen, Meurer: "Davon können wir nur träumen"

Pressemitteilung 31.03.2009

Estländische Schüler in Geilenkirchen und im Landtag zu Gast

Geilenkirchen. Lehrmittelfreiheit und ein kostenloses warmes Mittagessen für alle Schülerinnen und Schüler – diese Forderung der SPD-Landtagsabgeordneten Ulla Meurer ist in Estland längst erfüllt. Das erfuhr die Heinsberger Sozialdemokratin jetzt beim Besuch einer estländischen Schülergruppe im Düsseldorfer Landtag. Die Estländer sind zurzeit im Rahmen eines Schüleraustauschs mit der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkirchen zu Gast in Deutschland. Sie wurden von Schulleiter Klaus Braun und seinem Stellvertreter Uwe Böken in den Landtag begleitet.

Der Vergleich der Bildungssysteme beider Länder war denn auch Hauptthema bei der Gesprächsrunde mit Ulla Meurer. Dass Bücher und sonstige Lernmaterialien ohne Zuzahlung zur Verfügung gestellt werden, "davon können wir in Deutschland und in NRW nur träumen", gestand Ulla Meurer. "In unserem reichen Land gehen leider viele Kinder hungrig zur Schule und kommen ohne Mittagessen wieder nach Hause. Es gab Initiativen der Opposition, in NRW eine Übernahme der Kosten für ein warmes Mittagessen zu ermöglichen. Leider sieht die Landesregierung hier keinen Handlungsbedarf."

Im Gegenzug wiederum lobten die estländischen Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrpersonen die gute Ausstattung der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule, die sie als vorbildlich empfanden. Die Schulpartnerschaft zwischen der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule und der Partnerschule in Estland besteht seit 1997. Mittlerweile ist daraus der Partnerschaftsverein Geilenkirchen-Tabivere/Estland erwachsen.


Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:566054
Heute:13
Online:2