Meldungen Düsseldorf

Anerkennung und Motivation - SPD fordert Altersversorgung für freiwillige Feuerwehrleute im Kreis Heinsberg

Pressemitteilung 02.06.2009

Die SPD-Landtagsfraktion hat einen Antrag mit der Forderung in den Landtag eingebracht, für die in den Freiwilligen Feuerwehren ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger eine Altersversorgung einzuführen (Drucksache 14/9272). Dazu erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer: "Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute sind bereit, Leben und Gesundheit einzusetzen, um ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger und die Gesellschaft vor schwerwiegenden Gefahren zu beschützen. Bei uns im Kreis Heinsberg sind 2127 Feuerwehrleute in der freiwilligen Feuerwehr aktiv. Wir im Düsseldorfer Landtag wollen mit der Einführung dieser 'Ehrenrente' ein Zeichen der Anerkennung durch die Gesellschaft setzen."

Ein weiterer Grund für die Initiative der SPD-Landtagsfraktion ist, dass in den vergangenen Jahren die Zahl der ehrenamtlichen Feuerwehrleute deutlich zurück gegangen ist. Meurer: "In Nordrhein-Westfalen liegt die Stärke der Freiwilligen Feuerwehr inzwischen bei unter 80.000. Der demografische Wandel wird diese Entwicklung verstärken. Daher ist es jetzt notwendig, die Attraktivität der Freiwilligen Feuerwehren zu steigern. Angesichts der Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren für den Brandschutz - auch im Kreis Heinsberg - wäre die Altersversorgung für ehrenamtliche Feuerwehrlehrleute eine zusätzliche Motivation."

Die SPD-Politikerin forderte die Abgeordneten der anderen Fraktionen auf, sich der SPD-Forderung anzuschließen: "Gemeinsam können wir die Einzelheiten einer Altersversorgung für ehrenamtliche Feuerwehrlehrleute in den nächsten Wochen beraten, so dass die 'Ehrenrente' zum 1. Januar 2010 eingeführt wird", betonte Meurer abschließend.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 548268 - 1 auf SPD Buchholz-Kämpen - 5 auf SPD UB Borken - 2 auf Thomas Stotko MdL - 2 auf Burkhard Blienert - 2 auf SPD Bülse - 1 auf Jusos Wetter (Ruhr) - 1 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 1 auf SPD Buer-Mitte III - 1 auf SPD Raesfeld - 1 auf OV Witten Innenstadt - 2 auf SPD Mettingen - 1 auf SPD Gescher - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 6 auf SPD Bad Oeynhausen - Gemeinsam - 1 auf Friedhelm Lueg. Ein Ehrenfelde - 1 auf Bernhard Rapkay - 2 auf SPD Lindlar - 1 auf Stadtverband Beckum - 1 auf SPD Kierspe - 2 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 2 auf SPD Ortsverein Bochum-Steinkuh - 1 auf SPD Köln Bocklemuend Mengenich - 1 auf SPD Bochum-Rosenberg - 2 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf SPD Bochum Innenstadt-West - 1 auf SPD Hofstede - 1 auf SPD Bochum-Gerthe - 1 auf SPD-Ortsverein Bochum-Ehrenfel - 1 auf SPD Bochum-Altstadt - 1 auf SPD Bochum Abzweig Voede - 1 auf Kreistags-SPD - 1 auf SPD Rüdinghausen-Schnee - 1 auf SPD-Fraktion Erftstadt - 1 auf SPD Blomberg - 1 auf Annette Watermann-Krass MdL - 1 auf SPD Hennen-Kalthof - 1 auf SPD Rhade - 1 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 1 auf SPD-Drensteinfurt - 2 auf SPD Nümbrecht - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf SPD Stadtverband Dorsten - 2 auf Dr. Rudolf Grothues - 3 auf SPD Jülich - 2 auf SPD Essen-Rüttenscheid - 1 auf Petra Crone MdB - 1 auf SPD Waldbröl - 1 auf Wolfgang Jörg MdL - 2 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD-Witten - 1 auf SPD OV Bottrop Stadtmitte - 1 auf SPD Gummersbach - 1 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 1 auf SPD Werther - 1 auf SPD Marienheide - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge - 1 auf SPD Hilchenbach - 1 auf Binnaz Öztoprak - 1 auf SPD Altenbochum - 1 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 1 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf SPD-Oelde.de - 1 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD Grefrath - 1 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf SPD Bonn - 1 auf SPD Hückeswagen - 1 auf SPD Ortsverein Aachen-West - 1 auf SPD Straelen - 1 auf SPD Oberbergischer Kreis -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:548269
Heute:4
Online:1