Meine Arbeit im Wahlkreis

Keine Trickserei - Kommunal- und Bundestagswahlen gehören auf einen Termin

Pressemitteilung 21.08.2007

Kreis Heinsberg. "Das Wahlrecht ist ein kostbares Gut. Es sollte das Ziel aller Parteien sein, eine möglichst hohe Wahlbeteiligung zu erreichen. Daher gehören Kommunal- und Bundestagswahl im September 2009 auf einen gemeinsamen Termin", erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer heute in Düsseldorf. Wenn CDU und FDP im Land hier einen weiteren Wahltermin wollen, weil sie mit besseren Ergebnissen bei einer schlechten Beteiligung rechnen, wäre das ein zutiefst undemokratischer Vorgang. "Ich fordere die Kommunalpolitiker auch der anderen demokratischen Parteien auf, sich in dieser Frage klar und deutlich zu positionieren. Die Wählerinnen und Wähler in den Städten und Gemeinden des Kreises Heinsberg sollen wissen, ob sich die Parteien hier auf die wahltaktischen Spielchen der schwarz-gelben Koalition in Düsseldorf einlassen, oder ob auch sie eine möglichst hohe Wahlbeteiligung wollen", sagte Meurer. "Wir werden uns mit dem SPD Bürgermeister Paul Schmitz-Kröll, aber auch den CDU Bürgermeistern der übrigen 9 Städte und Gemeinden im Kreis Heinsberg für einen gemeinsamen Wahltermin mit Nachdruck einsetzen."

Die SPD-Politikerin erläuterte, dass CDU und FDP im Landtag rund 14 Millionen Wahlberechtigten zumuten wollen, zweimal in wenigen Wochen wählen zu gehen. Ulla Meurer: "Das ist auch eine Zumutung gegenüber den Tausenden von Ehrenamtlichen, die in den Wahllokalen für den reibungslosen Ablauf sorgen. Zudem kostet einer Kommune eine losgelöste Kommunalwahl rund drei Euro pro Wahlberechtigten. Das macht z.B. für Wegberg ca. 68.130 EURO, Übach-Palenberg ca. 57.747EURO und Selfkant ca. 23.457 EURO aus. Geld, das wir in Übach-Palenberg beispielsweise dringend für Schulbücher für ärmere Kinder und für ein warmes Mittagessen für Schülerinnen und Schüler benötigen." Insgesamt würde dieser schwarz-gelbe Wahnsinnsakt die Steuerzahler 42 Millionen Euro kosten. "Die Argumente lassen nur ein Ergebnis zu: Die NRW-Landesregierung muss den Termin für die Kommunalwahlen in 2009 auf den der Bundestagswahl legen. Alles andere ist undemokratisch, teuer und fördert die Politikverdrossenheit", stellte Meurer abschließend fest.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 698322 - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf SPD Schmechtingtal - 1 auf Dietmar Schultheis - 2 auf SPD Ückendorf-Süd - 2 auf SPD Sprockhövel - 2 auf Inge Howe - 1 auf SPD Bonn - 1 auf SPD Velen-Ramsdorf - 1 auf SPD AG 60 plus - 1 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 1 auf SPD Köln Bocklemuend Mengenich - 2 auf AGS Regio Aachen - 1 auf SPD Nordkirchen - 1 auf SPD Everswinkel - 2 auf AGS NRW - 4 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf SPD Radevormwald - 1 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 1 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 2 auf SPD Straelen - 1 auf SPD Buer-Mitte III - 1 auf SPD Bochum Abzweig Voede - 1 auf Petra Crone MdB - 4 auf SPD UB Borken - 1 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 1 auf SPD Hervest Dorsten - 1 auf SPD Issum - 1 auf SPD Ortsverein Tannenbusch Dra - 1 auf Jusos Dorsten - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf SPD Altenbochum - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Coesfeld - 3 auf SPD Bestwig - 2 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf SPD Buchholz-Kämpen - 2 auf OV Erle-Nord - 2 auf SPD Bad Oeynhausen - 3 auf Gabi Mayer - 2 auf Binnaz Öztoprak - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf SPD Rotthausen - 1 auf SPD Kierspe - 2 auf Jusos Witten - 1 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf SPD Ennepetal - 2 auf Renate Hendricks - 1 auf SPD Rosendahl - 1 auf Thomas Stotko MdL - 1 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 1 auf SPD Nörvenich - 2 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 1 auf SPD OV Bottrop Stadtmitte - 1 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD Kreis Heinsberg - 1 auf SPD Ortsverein Coesfeld -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:698323
Heute:63
Online:2