Meine Arbeit im Wahlkreis

Muttertagsblumen nur aus den Niederlanden?

Pressemitteilung 07.09.2007

Thoben verspricht Lösung / Ulla Meurer befürchtet Umsatzeinbußen

Kreis Heinsberg. Eine Lösung zur Ladenöffnungszeit „innerhalb des gesetzlichen Rahmens“ für den Sonderfall Muttertag 2008, der auf Pfingstsonntag fällt, verspricht die nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU). Nach dem neuen Ladenschlussgesetz dürfen Blumen- und Backwarengeschäfte am Pfingstsonntag – und damit im nächsten Jahr auch am Muttertag - nicht öffnen.

Deshalb hatte die SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer auf Anstoß der Kreisvereinigung Gartenbau Heinsberg in einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung einen Wettbewerbsnachteil der heimischen Floristen und Bäcker im Grenzgebiet zu den Niederlanden konstatiert. Denn pfiffige Kinder und Väter werden sich nächstes Jahr, ist Meurer überzeugt, mit frischen Brötchen und Blumen in den Niederlanden eindecken. „Wie bewertet die Landesregierung die Sorge der grenznahen Betriebe vor Umsatzeinbußen?“, hatte Ulla Meurer gefragt.

Der Wettbewerbsnachteil, so antwortet nun Christa Thoben, sei mit dem Inkrafttreten des neuen Gesetzes bereits durch die Ausweitung der Öffnungszeiten an Werk-, Sonn- und Feiertagen deutlich reduziert worden. Außerdem: Die am Sonntag erworbenen Blumen seien nicht frischer als die am Samstag gekauften.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:872802
Heute:19
Online:2