Meine Arbeit im Wahlkreis

SPD Geilenkirchen besucht Schloss Breill

Pressemitteilung 24.09.2007

Vorsitzender Dr. Joachim Möhring begeistert über die rege
Teilnahme an der diesjährigen Fahrradtour

Bei schönstem Sonntagswetter veranstaltete der SPD-Ortsverein
Geilenkirchen seine alljährliche Fahrradtour mit anschließender geselliger
Grillparty.

Auf dem Platz vor dem Rathaus in Geilenkirchen begrüßte der Vorsitzende der SPD Geilenkirchen, Dr. Joachim Möhring, die anwesenden Radlerinnen und Radler, insbesondere die SPD Landtagsabgeordnete Ulla Meurer, die die Radlerschar auf einem Teilstück begleiten wollte. "Ich bin begeistert, mit so vielen Teilnehmern habe ich nicht gerechnet", so der Vorsitzende beim Anblick der etwa 40-köpfigen Radlerschar.

Interessanterweise stellte sich während der persönlichen Begrüßung der
einzelnen Teilnehmer durch den Vorsitzenden heraus, dass nicht nur
Bürgerinnen und Bürger aus Geilenkirchen der Einladung der SPD gefolgt
sind. Auch aus Heinsberg, Tüddern, Gangelt, Breberen und Linnich gab es
Mitfahrer. Der ebenfalls teilnehmende Vorsitzende der Kreis-SPD, Norbert
Spinrath: "Ich freue mich darüber, dass so viele Personen mitmachen, die
nicht Mitglied der SPD sind".

Unter der ortskundigen Führung des SPD-Kreistagsabgeordneten Jürgen Plein wurde von der Radlertruppe die erste Station, der Jazz-Frühschoppen der SPD Übach-Palenberg im Naherholungsgebiet in Marienberg, angefahren.

Nach einer musikalischen Stärkung durch die Band "Jazz for four" wurde als nächste Etappe Schloss Breill angefahren. Dort wurde die Gruppe vom
Schlossherrn Graf von Hoensbroech herzlich empfangen. In einer fast
zweistündigen unterhaltsamen und informativen Führung schlug der
Schlossherr in seinen Ausführungen einen historischen Bogen von der
Vergangenheit dieser ausgedehnte Anlage mit seinem zweigeschossiges
Herrenhaus aus Backstein mit Walmdach aus dem 17. Jahrhundert bis in die heutige Zeit. Er berichtete von der aufwändigen Restaurierung der bewohnten quadratischen Türme mit Mansardendächern des 18. Jahrhunderts. In den Wohnungen leben heute etwa 30 Personen. Deren Abwässer werden in einer der ersten biologischen Schilfkläranlagen in dieser Größe in unserer Region gereinigt. Die Anlage wurde vom Schlossherrn selbst konzipiert und gebaut.

Da die Schlossanlage während des 2. Weltkriegs fast völlig zerstört wurde,
mussten die Familie und der Schlossherr bis heute sehr viel finanzielle und
handwerkliche Eigenleistung für den Wiederaufbau und die Restauration
aufbringen. Zusätzlich zur Bewirtschaftung des zum Gut gehörenden
Ackerlandes.

Die Zuhörer waren von dem Aufwand und dem Ergebnis überwältigt und
fasziniert über das Kleinod direkt vor ihrer Haustür.

Nach Beendigung des historischen Rundgang hatte der Schlossherr noch zu einem kleinen Umtrunk mit Kuchen eingeladen. Nachdem man sich gestärkt und herzlich beim Schlossherrn für seine historische Führung bedankt hatte, ging es entlang des Beecker Vlies zur Gaststätte "Alte Schmiede" in Beeck. Im Innenhof der Gaststätte ließ die Radlertruppe mit weiteren Gästen bei Gegrilltem und unterhaltsamen Gesprächen die Radtour gemütlich ausklingen.


Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:706382
Heute:42
Online:1