Meine Arbeit im Wahlkreis

Neues KHGG (Krankenhausgestaltungsgesetz) und wie wirkt es sich im Kreis Heinsberg aus

Pressemitteilung 21.10.2007

Die CDU/FDP geführte Landesregierung hat ein neues Gesetz für die Krankenhäuser auf den Weg gebracht. Über die Auswirkungen im Kreis Heinsberg diskutierte Ulla Meurer mit den Krankenhausleitungen.

Konrad Dedler, Geschäftsführer des St. Elisabeth Krankenhauses Geilenkirchen, Roland Brudermanns, Verwaltungsdirektor, umrahmen Horst-Eberhard Hoffmann, SPD Fraktionsvorsitzender aus Geilenkirchen und Ulla Meurer, Landtagsabgeordnete

Sie fragte nach der Baupauschale, nach Transplantationsbeauftragten, Schwangerschaftskonflikten, Schwerpunktkrankenhaus. Weitere Punkte bei den Gesprächen waren Bettenpauschale, Konvergenzphase, Schwerpunkte in den einzelnen Häusern - Gynäkologie und Geburtshilfe in Heinsberg, Kardiologie und Gereatrische Tagesklinik in Erkelenz, Orthopädie in Geilenkirchen. Hat sich die Aufteilung bewährt? Gab es Probleme bei der Umsetzung? Die Frage Brustzentrum in Erkelenz gemeinsam mit dem Luisen Hospital in Aachen und die Situation des Wegberger Krankenhauses wurden genauso angesprochen wie das rauchfreie Krankenhaus. In Geilenkirchen übrigens schon lange vollzogen.
Ihre Gesprächspartner in den Häusern gaben bereitwillig Auskunft. Im Anschluss an die Besuchstour sprach Ulla Meurer mit Frau Dr. Putting aus dem MAGS und mit Dr. Feldhoff vom Kreis Gesundheitsamt über die Krankenhausversorgung.


Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:653745
Heute:3
Online:1