Meine Arbeit im Wahlkreis

Neues KHGG (Krankenhausgestaltungsgesetz) und wie wirkt es sich im Kreis Heinsberg aus

Pressemitteilung 21.10.2007

Die CDU/FDP geführte Landesregierung hat ein neues Gesetz für die Krankenhäuser auf den Weg gebracht. Über die Auswirkungen im Kreis Heinsberg diskutierte Ulla Meurer mit den Krankenhausleitungen.

Konrad Dedler, Geschäftsführer des St. Elisabeth Krankenhauses Geilenkirchen, Roland Brudermanns, Verwaltungsdirektor, umrahmen Horst-Eberhard Hoffmann, SPD Fraktionsvorsitzender aus Geilenkirchen und Ulla Meurer, Landtagsabgeordnete

Sie fragte nach der Baupauschale, nach Transplantationsbeauftragten, Schwangerschaftskonflikten, Schwerpunktkrankenhaus. Weitere Punkte bei den Gesprächen waren Bettenpauschale, Konvergenzphase, Schwerpunkte in den einzelnen Häusern - Gynäkologie und Geburtshilfe in Heinsberg, Kardiologie und Gereatrische Tagesklinik in Erkelenz, Orthopädie in Geilenkirchen. Hat sich die Aufteilung bewährt? Gab es Probleme bei der Umsetzung? Die Frage Brustzentrum in Erkelenz gemeinsam mit dem Luisen Hospital in Aachen und die Situation des Wegberger Krankenhauses wurden genauso angesprochen wie das rauchfreie Krankenhaus. In Geilenkirchen übrigens schon lange vollzogen.
Ihre Gesprächspartner in den Häusern gaben bereitwillig Auskunft. Im Anschluss an die Besuchstour sprach Ulla Meurer mit Frau Dr. Putting aus dem MAGS und mit Dr. Feldhoff vom Kreis Gesundheitsamt über die Krankenhausversorgung.


Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:612487
Heute:33
Online:2