Meine Arbeit im Wahlkreis

CDU-FDP-Koalition beschließt KiBiz auf Kosten des Kreises Heinsberg und der Eltern

Pressemitteilung 25.10.2007

Abgeordnete Ulla Meurer:
"Mit dem heute endgültig beschlossenen Kinderbildungsgesetz schiebt die schwarz-gelbe Koalition in Düsseldorf zusätzliche Kosten auf die Kommunen im Kreis Heinsberg und die Eltern. Ausnahmslos haben Kommunale Spitzenverbände und Wohlfahrtsverbände erklärt, dass Elternbeiträge in Höhe von 19 Prozent absolut unrealistisch sind. Jeder weiß, dass auch in reichen Kommunen nur rund 13 Prozent erreicht werden ", sagte die SPD-Landtagsabgeordnete Meurer.

Die Folge sei ganz klar: Die Kindergartenbeiträge für die Eltern werden massiv steigen müssen. "Früher hat das Land den Kommunen die finanziellen Ausfälle für fehlende Elternbeiträge erstattet. Doch diesen so genannten Elternbeitragsdefizitausgleich hat die schwarz-gelbe Landesregierung abgeschafft. Nur dieser Ausgleich stellt sicher, dass weder die Städte und Gemeinden im Kreis, noch die Eltern für fehlende Einnahmen drauf zahlen müssen. Insofern bleibt das Kibiz vor allem ein Spargesetz für den Landeshaushalt", betonte Meurer.

Den Änderungsantrag von SPD und Grünen zum KiBiz, mit dem wieder landesweit einheitliche Beiträge eingeführt und zusätzliche Landesgelder bereit gestellt werden sollten, haben leider auch die beiden CDU-Landtagsabgeordnete Krückel und Hachen in namentlicher Abstimmung abgelehnt, berichtete die SPD-Politikerin. "Insgesamt haben wir zwölf Änderungsanträge im Gesetzgebungsverfahren gestellt. Wir wollten wichtige inhaltliche Verbesserungen bei dem Gesetz erreichen, soweit das bei diesem Mumpitz, den uns die schwarz-gelbe Koalition nach einer fast zweijährigen Beratung dort vorgelegt hat, überhaupt möglich war. Sie können von meiner Homepage runtergeladen werden." Selbst die Anträge, die finanzneutral waren, wie eine bessere und zeitgemäße Definition von frühkindlicher Bildung verbunden mit einem Verweis auf die Bildungsvereinbarung NRW, seien von den Koalitionsfraktionen abgelehnt worden. "Das macht deutlich, dass es bei CDU und FDP nie den Willen gegeben hat, wirklich zu einem gesellschaftlichen Konsens in dieser Frage zu kommen. Im Gegenteil: Die Regelungen werden dazu führen, dass unsere Kinder nicht überall im Land, nicht überall im Kreis Heinsberg die gleichen Lebens- und Bildungschancen haben. Dies kann schon in Übach-Palenberg anders aussehen als im benachbarten Geilenkirchen oder im weiter entfernten Hückelhoven", erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Meurer abschließend.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 698323 - 1 auf SPD Poppelsdorf Südstadt - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf SPD Schmechtingtal - 1 auf Dietmar Schultheis - 2 auf SPD Ückendorf-Süd - 2 auf SPD Sprockhövel - 2 auf Inge Howe - 1 auf SPD Bonn - 1 auf SPD Velen-Ramsdorf - 1 auf SPD AG 60 plus - 1 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 1 auf SPD Köln Bocklemuend Mengenich - 2 auf AGS Regio Aachen - 1 auf SPD Nordkirchen - 1 auf SPD Everswinkel - 2 auf AGS NRW - 4 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf SPD Radevormwald - 1 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 1 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 2 auf SPD Straelen - 1 auf SPD Buer-Mitte III - 1 auf SPD Bochum Abzweig Voede - 1 auf Petra Crone MdB - 4 auf SPD UB Borken - 1 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 1 auf SPD Hervest Dorsten - 1 auf SPD Issum - 1 auf SPD Ortsverein Tannenbusch Dra - 1 auf Jusos Dorsten - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf SPD Altenbochum - 3 auf SPD Bestwig - 3 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf SPD Buchholz-Kämpen - 2 auf OV Erle-Nord - 2 auf SPD Bad Oeynhausen - 3 auf Gabi Mayer - 2 auf Binnaz Öztoprak - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf SPD Rotthausen - 1 auf SPD Kierspe - 2 auf Jusos Witten - 1 auf SPD Ennepetal - 2 auf Renate Hendricks - 1 auf SPD Rosendahl - 1 auf Thomas Stotko MdL - 1 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 1 auf SPD Nörvenich - 2 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 1 auf SPD OV Bottrop Stadtmitte - 1 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD Kreis Heinsberg - 1 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:698324
Heute:63
Online:2