Meine Arbeit im Wahlkreis

"Baustelle Gymnasium" zu Lasten von Kindern, Lehrern und Eltern

Pressemitteilung 12.03.2008

Ulla Meurer: Gesamtschule entzerrt Lernatmosphäre

Kreis Heinsberg. Eine miserable Vorbereitung der verkürzten Gymnasialzeit einerseits und die permanente Weigerung andererseits, den Elternwunsch nach mehr Gesamtschulen zur Kenntnis zu nehmen – beides wirft die SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer der CDU-geführten Landesregierung bzw. den Christdemokraten im Kreis Heinsberg vor.

Nachdem der Rat der Stadt Hückelhoven - wie auch der in Erkelenz – sich sogar gegen eine Befragung der Eltern zum Thema Gesamtschule gesperrt hatte, traf sich die Abgeordnete mit den Vorstandsmitgliedern Heinrich Seiler, Franz Esser, Hubert Müller und Helmut Dantz vom SPD-Ortsverein Hückelhoven/Distrikt Baal. „Allein in Hückelhoven würden sich etwa hundert Kinder für die Gesamtschule entscheiden“, weiß Heinrich Seiler aus Rückmeldungen von Eltern. „In ganz NRW mussten im vorigen Jahr 15000 Schüler von den Gesamtschulen abgewiesen werden“, ergänzt Ulla Meurer. "Der Elternwille wird aus ideologischen Gründen schlicht ignoriert."

Dabei würde gerade in Hinsicht auf das Turbo-Abitur, ist sich Ulla Meurer mit den Baalern einig, eine vierte Gesamtschule im Kreis Heinsberg für eine Entzerrung der Lernatmosphäre sorgen. Denn an den Gesamtschulen, die ja mit als Ganztagsschulen geführt werden, kann nach wie vor nach 9 statt nach 8 Jahren das Abitur abgelegt werden. "An den Gymnasien aber – auch hier in unserem Kreis - herrscht eine permanente Baustellensituation, die auf dem Rücken der Kinder, Lehrer und Eltern ausgetragen wird. Durch die unerträgliche Unterrichtsverdichtung wird den Schülern nicht nur die Kindheit, sondern oft genug auch die Freude am Lernen genommen. Es gibt weder vernünftig entschlackte Lehrpläne, noch angepasste Schulbücher oder das Angebot eines Ganztages mit Mittagessen", kritisiert die Sozialdemokratin die Schulpolitik von Ministerin Sommer.
Deren Antworten auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Meurer nach dem Unterrichtsausfall an den hiesigen Gymnasien hält die Sozialdemokratin denn auch für bezeichnend: "Der Unterrichtsausfall in einzelnen Schulen wird statistisch nicht erhoben", schreibt Barbara Sommer. "Warum wohl?" fragt Ulla Meurer. "Nach wie vor fällt regelmäßig Unterricht aus, beklagen sich immer wieder Eltern von Gymnasiasten bei mir", so die Abgeordnete. Und dass die sieben Gymnasien des Kreises im Durchschnitt zu 100,77 Prozent mit Lehrern besetzt sind, wie die Ministerin schreibt, hält Ulla Meurer für Augenwischerei. Es sei ja auch erlaubte Praxis, dass Lehrer in der Unterstufe fachfremd unterrichten dürften, bevor sie die Lehrbefähigung für das Fach erworben haben.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 736695 - 1 auf Binnaz Öztoprak - 2 auf SPD Gummersbach - 1 auf SPD Beuel - 1 auf AG60plus Bonn - 1 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 1 auf SPD Stammheim-Flittard - 1 auf SPD Mettingen - 2 auf SPD-Hochschulgruppe - Juso-HSG - 4 auf SPD Bonn - 1 auf SPDMK - Wahlportal - 2 auf SPD Sassenberg-Füchtorf - 1 auf SPD-Fraktion in der Bezirksver - 2 auf SPD Ortsverein Oberhausen-Rheinhausen - 2 auf SPD Lindlar - 1 auf AsJ Ruhr-Mitte - 1 auf SPD Minden-Königstor - 1 auf SPD Bochum Innenstadt-West - 2 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf Ortsverein Herne-Horsthausen - 3 auf SPD Engelskirchen - 1 auf SPD OV Bottrop Stadtmitte - 1 auf SPD in NRW - 1 auf SPD Eschweiler - 1 auf SPD Nümbrecht - 1 auf SPD Lembeck - 1 auf SPD OV Dortmund-Süd - 2 auf SPD Vormholz - 1 auf SPD Buer-Mitte III - 1 auf SPD Raesfeld - 1 auf SPD AG 60 plus Rhein-Sieg - 1 auf SPD Annen Hüllberg - 1 auf SPD - Porta Westfalica - 1 auf SPD Rureifel - 1 auf Gabi Mayer- Rat der Stadt Bonn - 1 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD Altwulfen-Deuten - 2 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD-Ennepe-Ruhr - 1 auf SPD Rotthausen - 2 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 1 auf SPD Reken - 1 auf SPD Köln Bocklemuend Mengenich - 1 auf SPD-Ortsverein Ennigerloh - 1 auf Inge Howe - 2 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf SPD Hemer - 1 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 3 auf SPD UB Borken - 1 auf Thomas Hähner - 1 auf Ortsverein Unna-Massen - 1 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf SPD OV Minden-Meißen - 1 auf SPD Nörvenich - 1 auf Bürgermeister für Wetter - 1 auf SPD Gescher - 1 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 1 auf SPD Ortsverein Tannenbusch Dra - 1 auf Dietmar Schultheis - 1 auf SPD Bonn-Süd - 1 auf SPD Münster-Roxel -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:736696
Heute:37
Online:2