Meine Arbeit im Wahlkreis

Missstände an Wegberger Hauptschule

Pressemitteilung 05.12.2008

Abgeordnete Ulla Meurer fordert Antworten von Schulministerin Sommer

Wegberg. Die sich dramatisch verschlechternde Unterrichtssituation an der Hauptschule in Wegberg nehmen die SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer und der Wegberger SPD-Fraktionsvorsitzende Harald Kersten zum Anlass, heftige Kritik an der Schulpolitik der CDU/FDP-Landesregierung zu üben: "Die Missstände werden unter dem Deckel gehalten, die Statistiken zum Unterrichtsausfall werden geschönt", kommentiert Ulla Meurer die Kluft zwischen den Statements aus dem Schulministerium und der Schulrealität in Nordrhein-Westfalen.

Zu dem Offenen Brief, mit dem sich die Elternschaft der Wegberger Ganztagshauptschule an Schulministerin Barbara Sommer gewandt hat und dort katastrophalen Zustände anprangert, will die Sozialdemokratin eine mündliche Anfrage stellen. Diese müsse Ministerin Sommer im nächsten Plenum des Landtags am 3. Dezember beantworten.

"Es darf nicht sein, dass Unterricht in diesen Ausmaßen ausfällt und Aushilfen, die kaum Deutsch verstehen und über keinerlei pädagogischen Hintergrund verfügen, die Kinder nur mangelhaft unterrichten", so Ulla Meurer. Sie und Harald Kersten zeigen volles Verständnis für die Eltern, die sich um die Zukunft ihrer Kinder sorgen. In dem Brief beklagen die Eltern unter anderem den Ausfall von ca. 70 Wochenstunden, was etwa 2,5 fehlenden Lehrerstellen entspreche.

Dass es zur Zeit schwer ist, geeignetes Lehrpersonal zu rekrutieren, weiß Ulla Meurer auch von anderen Schulformen: "Der Markt ist leergefegt. Und die guten Lehrer können sich die Stellen aussuchen. Diese wandern dann in andere Bundesländer ab, die ihnen eine Verbeamtung auch nach dem 35. Lebensjahr anbieten, etwa Hessen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz", hat die Abgeordnete erfahren. Ihrer Meinung nach sollte sich das Land Nordrhein-Westfalen dringend überlegen, die Arbeitsbedingungen für Lehrer zu verbessern, um eine langfristige Lösung des Problems Unterrichtsausfall zu erreichen.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:653762
Heute:6
Online:1