Meine Arbeit im Wahlkreis

Meurer: "Ein Schlag ins Gesicht von Eltern und Kindern"

Pressemitteilung 08.12.2008

Schulministerin hält Wegberger Hauptschule für gut ausgestattet

Wegberg. "Diese Antwort von Schulministerin Barbara Sommer ist ein Schlag ins Gesicht der Wegberger Eltern und Kinder." So empfindet Ulla Meurer, SPD-Landtagsabgeordnete, die mündliche Stellungnahme der Schulministerin zu den Beschwerden der Elternpflegschaft an der Wegberger Ganztagshauptschule.
Diese hatte sich in einem Offenen Brief über Unterrichtsausfall, mangelhaft deutsch sprechende Aushilfslehrer und brachliegende Förderkonzepte beklagt und um dringende Hilfe gebeten. Ulla Meurer hatte diesbezüglich eine rasche mündliche Antwort im Landtag eingefordert.
Und diese Antwort, so Meurer, hat es in sich, denn darin wird auch der Schulleitung der schwarze Peter zugeschoben: "Die Schule hat ausreichende Kapazitäten, um den Unterricht in vollem Umfang sicherzustellen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Schulleitung alle ihr zur Verfügung stehenden organisatorischen Maßnahmen auch wirklich nutzt", heißt es im Redemanuskript. Penibel rechne die Ministerin den Eltern und der Schulleitung vor, dass der Grundbedarf der Wegberger Hauptschule bei 21 Stellen liege, der Gesamtbedarf bei 24,3 Stellen und dass tatsächlich besetzt und vor Ort 25,6 Stellen verfügbar seien. "Das sind 1,3 Stellen mehr als der Gesamtbedarf und 4,6 Stellen mehr, als zur Erteilung des Unterrichts nach Stundentafel erforderlich", heißt es weiter. "Insofern, verehrte Frau Meurer, ist die von Ihnen beschriebene angebliche Problemlage an der Hauptschule Wegberg überhaupt nicht gegeben!" teilt Sommer der Sozialdemokratin und damit indirekt auch den Eltern mit.

Des weiteren verteidigt Sommer in ihrem Sprechzettel vom 3. Dezember die Lehrkräfte, die als Seiteneinsteiger an die Schulen gekommen sind: "Ich halte Handwerker, Diplom-Ingenieure und sonstige Fachkräfte ohne Lehrerausbildung für sehr qualifiziert! Sie sind eine echte Bereicherung für unsere Schulen", behauptet Sommer.
Dazu Ulla Meurer: "Eine Aussage, die in ihrer Pauschalität einfach nicht richtig sein kann, eher ein Armutszeugnis ist. Ein guter Chemiker muss nicht zwangsläufig auch ein guter Pädagoge oder ein guter Didaktiker sein. Wozu brauchen wir sonst eine Lehrerausbildung?" Harald Kersten, der Fraktionsvorsitzende der Wegberger SPD, wird umgehend die Schulleitung und die Eltern informieren.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 672342 - 2 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 2 auf SPD Ortsverein Telgte - 1 auf SPD OV Dortmund-Süd - 1 auf SPD Ortsverein Tannenbusch Dra - 1 auf Ortsverein Unna-Massen - 1 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf SPD Bochum-Rosenberg - 2 auf Renate Hendricks - 1 auf SPD Stammheim-Flittard - 1 auf SPD Hilchenbach - 2 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf AfA Bochum - 2 auf SPD UB Borken - 1 auf Michael Stock - Ihr Bürgermeis - 1 auf Jusos Dorsten - 1 auf SPD Resse - 1 auf Spd - 2 auf Thomas Stotko MdL - 1 auf SPD Kreistagsfraktion EN-Kreis - 1 auf SPD Nümbrecht - 1 auf SPD-Fraktion in der Bezirksver - 1 auf SPD Bismarck - 2 auf SPD Delbrück - 2 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD Hofstede - 1 auf SPD Sprockhövel - 1 auf SPD Rhade - 1 auf SPD Lindlar - 1 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 1 auf SPD Bochum-Bergen - 1 auf SPD Bonn-Süd - 1 auf SPD OV Minden-Meißen - 2 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 2 auf Burkhard Blienert - 1 auf SPD Waldbröl - 1 auf Gabriele Klingmüller - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 3 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Rotthausen - 1 auf SPD Kreis Heinsberg - 3 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD Wulfen - 1 auf Petra Crone MdB - 1 auf SPD Hemer - 3 auf Binnaz Öztoprak - 1 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 1 auf Gabi Mayer - 1 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf SPD Schwelm - 1 auf SPD Lembeck - 1 auf SPD-Ortsverein Bochum-Ehrenfel - 1 auf SPD Ennepetal - 1 auf SPD Eschweiler - 1 auf SPD Ortsverein Weeze - 2 auf SPD Gescher - 1 auf SPD Essen-Rüttenscheid - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Kleve - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf OV Witten Innenstadt - 1 auf SPD-Witten - 1 auf Dörthe Ewald - 1 auf SPD Hiesfeld - 1 auf SPD Altenbochum -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:672343
Heute:28
Online:1