Meine Arbeit im Wahlkreis

Besuch bei der Lebenshilfe

Pressemitteilung 08.05.2009

Die Vorsitzende der SPD in NRW und Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Hannelore Kraft war zu Besuch im Wahlkreis von Ulla Meurer. Auf dem Programm stand ein Besuch der Lebenshilfe in Oberbruch.

Eine Delegation der Kreis-SPD, angeführt von Norbert Spinrath, sowie dem Landratskandidaten Michael Stock und der SPD Landtagsabgeordneten Ulla Meurer wurde von Hans Willy van Kann, Marianne Brückers vom Vorstand der Lebenshilfe im Kreis Heinsberg, Edgar Johnen, dem Geschäftsführer und drei VertreterInnen der Mitarbeiter, Andrea Koch, Herr Randerath und Birgit Voßenkaul begrüßt.
Nach einer Führung durch die Werkstätten berichtete Edgar Johnen über den Aufbau der Werkstätten, die 1035 MiarbeiterInnen und 247 Angestellte, über Produkte, die von den MitarbeiterInnen hergestellt werden und über Auftragseinbrüche durch die Konjunkturkrise.
Wenn Sie mehr über die Lebenshilfe im Kreis Heinsberg wissen möchten, dann besuchen Sie die Internetseite http://www.lebenshilfe-heinsberg.de/.
Weitere Fotos des Besuchs bei der Lebenshilfe können Sie in der folgenden Bildergalerie betrachten.


Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:666356
Heute:30
Online:1