Meldungen Düsseldorf

SPD-Entwurf zum Nichtraucherschutz findet großen Rückhalt

Pressemitteilung 18.05.2007

Ulla Meurer weist auf andere Bundesländer wie zum Beispiel Niedersachsen hin, die von Sonderfällen absehen.

Die überwiegende Zahl der Sachverständigen hat heute in der Anhörung zum SPD-Entwurf für ein Passivraucherschutzgesetz unsere Position für einen umfassenden Nichtraucherschutz in Nordrhein-Westfalen unterstützt", fasste die SPD-Gesundheitspolitikerin Ulla Meurer die Beiträge aus der Sitzung zusammen.

Viele Experten hätten sogar noch eine weitergehende Regelung befürwortet, die keinerlei Ausnahmen, beispielsweise in der Außengastronomie, zulasse. "Ob wir uns eine solch weitgehende Verbotsregelung zu eigen machen wollen, werden wir jetzt prüfen", sagte Meurer. Gleiches gelte im Übrigen auch für die schwarz-gelbe Landesregierung, die die Vorschläge ebenfalls aufgreifen und berücksichtigen müsse. "Allerdings hat die Koalition noch überhaupt nichts zu Papier gebracht. Offensichtlich gibt es keine vernünftige und rechtssichere Beschreibung einer Eckkneipe, für die der Ministerpräsident eine Ausnahme machen wolle. Das haben andere Länder wie zuletzt Niedersachsen bereits eingesehen und sehen von solchen Sonderfällen ab", erklärte Meurer abschließend.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 872236 - 3 auf SPD Delbrück - 2 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 1 auf SPD Espelkamp - 1 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 5 auf SPD Bonn - 2 auf SPD Ortsverein Telgte/Westbevern - 3 auf SPD Nottuln - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 3 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf Petra Crone MdB - 3 auf SPD Sendenhorst - 5 auf SPD-Märkischer-Kreis - 2 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 4 auf SPD-Kreistagsfraktion Märkischer Kreis - 2 auf SPD Hervest Dorsten - 2 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf SPD Rhede - 3 auf SPD Engelskirchen - 1 auf SPD OV Minden-Meißen - 3 auf SPD Blomberg - 3 auf AGS NRW - 1 auf SPD Bochum-Gerthe - 4 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf SPD-Witten-Bommern - 1 auf SPD-Witten - 1 auf Angelika Esch - 1 auf SPD Bottrop Stadtmitte - 2 auf SPD Marienheide - 3 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 2 auf SPD Reken - 1 auf SPD Bochum-Rosenberg - 1 auf SPD Rotthausen - 1 auf SPD Ostersbaum - 1 auf AG60plus Bonn - 1 auf SPD Essen-Rüttenscheid - 2 auf SPD-Fraktion in der Bezirksver - 1 auf SPD Hiesfeld - 1 auf SPD Ennepetal - 1 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf SPD Bochum Abzweig Voede - 2 auf Bürgermeister für Wetter - 1 auf SPD Mettingen - 2 auf SPD-Kreistagsfraktion Kleve - 1 auf SPD Hückeswagen - 3 auf SPD Eschweiler - 2 auf Inge Howe - 1 auf SPD Ückendorf-Süd - 1 auf Thomas Stotko MdL - 1 auf SPD OV Dorsten-Altstadt - 1 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 1 auf AsJ Ruhr-Mitte - 1 auf SPD Hemer - 1 auf SPD Sassenberg-Füchtorf - 1 auf Spd - 1 auf SPD-Ortsverein Ennigerloh - 1 auf SPD Hennen-Kalthof - 1 auf SPD Bonn-Süd - 1 auf Jusos Dorsten - 1 auf SPD Raesfeld - 1 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 2 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Rüdinghausen-Schnee - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf SPD Hordel - 1 auf SPD Buchholz-Kämpen - 1 auf ASF Bonn - 1 auf SPD Hürtgenwald - 1 auf SPD-Recklinghausen-Nord - 1 auf Dietmar Schultheis -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:872237
Heute:32
Online:1