Schulleistungsvergleich der Länder ist ein Plädoyer für längeres gemeinsames Lernen

Schule und Bildung

Pressemitteilung 23.06.2010

Als Plädoyer für längeres gemeinsames lernen bezeichnete die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Ute Schäfer, die Ergebnisse des Schulleistungsvergleichs der Länder für Nordrhein-Westfalen:

"NRW gehört zu den Bundesländern, in denen der Zusammenhang zwischen Bildungserfolg und sozialer Herkunft besonders groß ist. Das müssen und wollen wir ändern. Dass Kinder aus Nicht-Akademiker-Familien eine rund fünf mal schlechtere Chance haben, ein Gymnasium zu besuchen, können und wollen wir uns zukünftig nicht mehr erlauben.

Die mäßigen nordrhein-westfälischen Ergebnisse beim Schulleistungstest der Neunklässler und die guten IGLU-Ergebnisse für die Grundschulen zeigen: Wir müssen unseren Kindern die Chance geben, länger gemeinsam zu lernen, um Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder und Jugendlichen zu erreichen. Wenn Schülerinnen und Schüler gemeinsam lernen - das beweist die IGLU-Grundschulstudie - erzielen sie bessere Leistungen."

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 706363 - 2 auf SPD-Kreistagsfraktion Coesfeld - 1 auf SPD Barkhausen - 1 auf SPD Ortsverein Tannenbusch Dra - 3 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 1 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 2 auf SPD Bonn-Süd - 1 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 2 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 1 auf Jusos Wetter (Ruhr) - 3 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD OV Schönebeck-Bedingrade - 1 auf Jusos Witten - 2 auf SPD Bochum-Gerthe - 2 auf AsJ Ruhr-Mitte - 1 auf SPD Lindlar - 1 auf SPD Bülse - 1 auf AsF Bochum - 1 auf SPD Bochum-Bergen - 1 auf Jusos Dorsten - 4 auf SPD Eschweiler - 1 auf SPD-Hochschulgruppe - Juso-HSG - 1 auf SPD Hilchenbach - 1 auf SPD Hemer - 1 auf SPD Hopsten-Schale-Halverde - 1 auf AGS Regio Aachen - 1 auf AGS NRW - 2 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Hordel - 2 auf SPD Bonn - 1 auf Burkhard Blienert - 1 auf SPD Rureifel - 1 auf SPD Bochum Abzweig Voede - 1 auf SPD-Ortsverein Ennigerloh - 2 auf ASF Bonn - 1 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 1 auf SPD Blomberg - 1 auf Binnaz Öztoprak - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge - 1 auf SPD Ostbevern - 1 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 1 auf Angelika Esch - 1 auf SPD Breckerfeld - 1 auf Dietmar Schultheis - 1 auf Gabi Mayer - 1 auf SPD-Oelde.de - 1 auf OV Erle-Nord - 1 auf SPD Köln Bocklemuend Mengenich - 1 auf SPD Schmechtingtal - 1 auf SPD Minden-Königstor - 1 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 2 auf SPD Ennepetal - 1 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 1 auf SPD Buer-Mitte III - 1 auf SPD-Märkischer-Kreis - 2 auf SPD UB Borken - 1 auf Petra Crone MdB -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:706364
Heute:42
Online:1