GLEICHSTELLUNG MUSS GESETZ(T) SEIN!

Presse

08. März 2012

GLEICHSTELLUNG MUSS GESETZ(T) SEIN!

Zum diesjährigen Internationalen Frauentag am 08. März erklärt die NRW-Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF), Ulla Meurer:

Das Motto der AsF ‚Ist schon wieder Frauentag? GLEICHSTELLUNG MUSS GESETZ(T) SEIN!‘ macht klar, dass bloße Forderungen zum Weltfrauentag nach der überfälligen Umsetzung des Gleichheitsgrundsatzes im Grundgesetz nicht ausreichen. Dort ist festgelegt „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“

Doch den vielen Forderungen folgen keine Taten. Deutschland ist bei der Lohnungleichheit in Europa trauriger Spitzenreiter, vollzeitbeschäftigte Frauen verdienen in unserem Land fast 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Und auch bei weiblichen Spitzenkräften in der Wirtschaft gibt es bisher aufgrund der Verweigerungshaltung von Wirtschaft und schwarz-gelber Bundesregierung kaum Fortschritte. So sind hierzulande, trotz ständiger Forderungen nach einer Quotenregelung für die Aufsichtsräte und die Vorstandsetagen der Unternehmen, nur vier von etwa hundert Vorstandsposten durch eine Frau besetzt.

Die Benachteiligung von Frauen in ihrem Berufsleben muss endlich aufhören. Darum ist die Zeit der freiwilligen Lösungen bei der Gleichstellung von Frauen und Männern vorbei. Denn ohne gesetzliche Regelungen wird sich nichts ändern.

Die AsF-NRW fordert deshalb:

ein Gesetz, das endlich Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern herstellt und Diskriminierung verhindert („Entgeltgleichheitsgesetz“),

einen gesetzlichen Mindestlohn, damit Lohndumping in Frauenberufen keine Chance mehr hat,

eine gesetzliche Frauenmindestquote für Aufsichtsräte und Vorstände von mindestens 40 Prozent

sowie die Förderung von Aufstiegschancen der Frauen in der Privatwirtschaft durch ein Gleichstellungsgesetz.

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 698339 - 2 auf Angelika Esch - 1 auf SPD AG 60 plus Rhein-Sieg - 2 auf AGS NRW - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge - 3 auf Dr. Ansgar Müller - 1 auf SPD Annen - 1 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Barkhausen - 1 auf Burkhard Blienert - 1 auf SPD Köln Bickendorf-Ossendorf - 1 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 1 auf Alexander Knickmeier - 1 auf Binnaz Öztoprak - 1 auf Rainer Bovermann - 3 auf SPD Bonn - 3 auf Beate Pliete - 1 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf SPD OV Dorsten-Altstadt - 1 auf SPD OV Dortmund-Süd - 1 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 4 auf SPD Engelskirchen - 1 auf SPD Ennepetal - 2 auf OV Erle-Nord - 1 auf SPD Eschweiler - 1 auf SPD Espelkamp - 1 auf SPD Everswinkel - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf SPD Gescher - 3 auf Gabi Mayer - 1 auf SPD Gummersbach - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 2 auf SPD Havixbeck & Hohenholte - 1 auf SPD Hemer - 1 auf SPD Hervest Dorsten - 1 auf SPD Heven-Krone - 5 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 1 auf Hermann-Josef Vogt - 3 auf SPD Hückeswagen - 2 auf SPD Hürtgenwald - 2 auf SPD-Hochschulgruppe - Juso-HSG - 1 auf Jusos Mettmann - 1 auf Jusos Witten - 2 auf SPD Lembeck - 1 auf SPD Lindlar - 3 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf Ortsverein Unna-Massen - 1 auf SPD Mettingen - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Märkischer Kreis - 2 auf SPD Morsbach - 1 auf SPD Nottuln - 2 auf SPD-Oelde.de - 1 auf Petra Crone MdB - 2 auf SPD Radevormwald - 1 auf SPD Raesfeld - 5 auf Renate Hendricks - 3 auf SPD Rhade - 1 auf SPD Münster-Roxel - 3 auf SPD Essen-Rüttenscheid - 2 auf SPD Schwelm - 2 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD Sprockhövel - 1 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 2 auf SPD Straelen - 3 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 3 auf SPD UB Borken - 1 auf SPD Ückendorf-Süd - 1 auf SPD Velen-Ramsdorf - 2 auf SPD Marienheide - 1 auf SPD Vormholz - 1 auf SPD-Ortsverein Ennigerloh - 3 auf SPD Waldbröl - 1 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 1 auf SPD Ortsverein Weeze - 1 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf SPD Witten-Mitte - 2 auf Wipperfürth-SPD - 6 auf Wolfgang Jörg MdL - 1 auf SPD Wulfen -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:698340
Heute:3
Online:3