GLEICHSTELLUNG MUSS GESETZ(T) SEIN!

Presse

08. März 2012

GLEICHSTELLUNG MUSS GESETZ(T) SEIN!

Zum diesjährigen Internationalen Frauentag am 08. März erklärt die NRW-Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF), Ulla Meurer:

Das Motto der AsF ‚Ist schon wieder Frauentag? GLEICHSTELLUNG MUSS GESETZ(T) SEIN!‘ macht klar, dass bloße Forderungen zum Weltfrauentag nach der überfälligen Umsetzung des Gleichheitsgrundsatzes im Grundgesetz nicht ausreichen. Dort ist festgelegt „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“

Doch den vielen Forderungen folgen keine Taten. Deutschland ist bei der Lohnungleichheit in Europa trauriger Spitzenreiter, vollzeitbeschäftigte Frauen verdienen in unserem Land fast 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Und auch bei weiblichen Spitzenkräften in der Wirtschaft gibt es bisher aufgrund der Verweigerungshaltung von Wirtschaft und schwarz-gelber Bundesregierung kaum Fortschritte. So sind hierzulande, trotz ständiger Forderungen nach einer Quotenregelung für die Aufsichtsräte und die Vorstandsetagen der Unternehmen, nur vier von etwa hundert Vorstandsposten durch eine Frau besetzt.

Die Benachteiligung von Frauen in ihrem Berufsleben muss endlich aufhören. Darum ist die Zeit der freiwilligen Lösungen bei der Gleichstellung von Frauen und Männern vorbei. Denn ohne gesetzliche Regelungen wird sich nichts ändern.

Die AsF-NRW fordert deshalb:

ein Gesetz, das endlich Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern herstellt und Diskriminierung verhindert („Entgeltgleichheitsgesetz“),

einen gesetzlichen Mindestlohn, damit Lohndumping in Frauenberufen keine Chance mehr hat,

eine gesetzliche Frauenmindestquote für Aufsichtsräte und Vorstände von mindestens 40 Prozent

sowie die Förderung von Aufstiegschancen der Frauen in der Privatwirtschaft durch ein Gleichstellungsgesetz.

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 795765 - 1 auf SPD Rhade - 2 auf SPD Marienheide - 1 auf SPD Gummersbach - 2 auf SPD Münster-Roxel - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf SPD-Ortsverein Bochum-Ehrenfeld - 1 auf SPD Ortsverein Telgte/Westbevern - 1 auf SPD Nordkirchen - 2 auf SPD-Kreistagsfraktion Märkischer Kreis - 13 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf SPD Reken - 1 auf SPD in NRW - 2 auf Wolfgang Jörg MdL - 1 auf Jusos Mettmann - 2 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD Rhede - 1 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 3 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 5 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Espelkamp - 1 auf SPD Engelskirchen - 1 auf SPD Westerkappeln - 1 auf SPD Krone-Crengeldanz - 2 auf SPD-Oelde.de - 2 auf SPD-Kreistagsfraktion Kleve - 1 auf SPD Hervest Dorsten - 1 auf SPD Lembeck - 1 auf SPD Nümbrecht - 1 auf Jusos Wetter (Ruhr) - 1 auf SPD Straelen - 1 auf SPD Bülse - 1 auf AGS NRW - 1 auf SPD Bochum-Gerthe - 1 auf Binnaz Öztoprak - 1 auf SPD Köln Bickendorf-Ossendorf - 1 auf AGS Regio Aachen - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge - 1 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf SPD-Recklinghausen-Nord - 1 auf SPD Gescher - 1 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 1 auf SPD OV Hallenberg - 4 auf SPD UB Borken - 1 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 1 auf SPD-Ortsverein Ennigerloh - 1 auf Jusos Ennepe-Ruhr - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Coesfeld - 1 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 1 auf SPD Bonn - 2 auf Renate Hendricks - 1 auf Gabi Mayer- Rat der Stadt Bonn - 1 auf SPD Nottuln - 1 auf OV Erle-Nord - 1 auf Rainer Bovermann - 1 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:795766
Heute:23
Online:2