GLEICHSTELLUNG MUSS GESETZ(T) SEIN!

Presse

08. März 2012

GLEICHSTELLUNG MUSS GESETZ(T) SEIN!

Zum diesjährigen Internationalen Frauentag am 08. März erklärt die NRW-Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF), Ulla Meurer:

Das Motto der AsF ‚Ist schon wieder Frauentag? GLEICHSTELLUNG MUSS GESETZ(T) SEIN!‘ macht klar, dass bloße Forderungen zum Weltfrauentag nach der überfälligen Umsetzung des Gleichheitsgrundsatzes im Grundgesetz nicht ausreichen. Dort ist festgelegt „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“

Doch den vielen Forderungen folgen keine Taten. Deutschland ist bei der Lohnungleichheit in Europa trauriger Spitzenreiter, vollzeitbeschäftigte Frauen verdienen in unserem Land fast 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Und auch bei weiblichen Spitzenkräften in der Wirtschaft gibt es bisher aufgrund der Verweigerungshaltung von Wirtschaft und schwarz-gelber Bundesregierung kaum Fortschritte. So sind hierzulande, trotz ständiger Forderungen nach einer Quotenregelung für die Aufsichtsräte und die Vorstandsetagen der Unternehmen, nur vier von etwa hundert Vorstandsposten durch eine Frau besetzt.

Die Benachteiligung von Frauen in ihrem Berufsleben muss endlich aufhören. Darum ist die Zeit der freiwilligen Lösungen bei der Gleichstellung von Frauen und Männern vorbei. Denn ohne gesetzliche Regelungen wird sich nichts ändern.

Die AsF-NRW fordert deshalb:

ein Gesetz, das endlich Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern herstellt und Diskriminierung verhindert („Entgeltgleichheitsgesetz“),

einen gesetzlichen Mindestlohn, damit Lohndumping in Frauenberufen keine Chance mehr hat,

eine gesetzliche Frauenmindestquote für Aufsichtsräte und Vorstände von mindestens 40 Prozent

sowie die Förderung von Aufstiegschancen der Frauen in der Privatwirtschaft durch ein Gleichstellungsgesetz.

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 818723 - 3 auf Gabi Mayer- Rat der Stadt Bonn - 2 auf SPD Rotthausen - 4 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Coesfeld - 1 auf SPD Regionalrat Münster - 1 auf SPD Bensberg-Herkenrath - 1 auf SPD Rosendahl - 1 auf SPD Schmechtingtal - 2 auf SPD Bochum-Hamme - 1 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 2 auf SPD-Kreistagsfraktion Kleve - 1 auf Renate Hendricks - 1 auf SPD Hordel - 1 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf SPD-Ennepe-Ruhr - 1 auf SPD Rhade - 2 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf Wolfgang Jörg MdL - 1 auf SPD Distrikt Ellen - 1 auf SPD Gescher - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge - 2 auf SPD Marienheide - 1 auf Jusos Ennepetal - 2 auf SPD Sendenhorst - 1 auf Jusos Ennepe-Ruhr - 2 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf SPD-Recklinghausen-Nord - 3 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD Hennen-Kalthof - 1 auf SPD-Fraktion in der Bezirksver - 2 auf SPD Ortsverein Tannenbusch Dransdorf Buschdorf - 1 auf SPD Westerkappeln - 1 auf SPD Krone-Crengeldanz - 1 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf Juso Stadtverband Dinslaken - 1 auf SPD-Witten-Bommern - 2 auf SPD Bonn - 1 auf SPD Raesfeld - 1 auf SPD Ortsverein Oberhausen-Rheinhausen - 1 auf SPD Delbrück - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Märkischer Kreis - 1 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Ortsverein Bochum-Riemke - 1 auf SPD Mettingen - 1 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf SPD Ortsverein Weeze - 2 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 1 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 1 auf AGS NRW -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:818724
Heute:104
Online:1