Familienminister gibt Zahlentrickserei bei U3-Ausbau zu

Familie und Jugend

Pressemitteilung 16.12.2009

Britta Altenkamp kritisiert, für das Jahr 2008 seien rückblickend 70.000 U3-Plätze ausgewiesen worden, tatsächlich vorhanden seien im Dezember 2008 aber nur 44.600 gewesen.

Zu den Äußerungen von Familienminister Armin Laschet während der heutigen Landtagsdebatte zum Ausbau der Kindertagesplätze für unter Dreijährige erklärte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Britta Altenkamp:

"Endlich hat Familienminister Laschet öffentlich zugegeben, dass die Ausbauzahlen der Plätze für unter Dreijährige, die sein Ministerium und die CDU-Fraktion immer wieder verkünden, lediglich Planungszahlen sind, die mit der Realität nichts zu tun haben. Bis vor einer Woche behauptete der gleiche Minister noch, wir könnten keine Statistiken lesen, als wir auf die Diskrepanz zwischen den Planzahlen und den tatsächlich zur Verfügung stehenden Plätzen aufmerksam gemacht hatten. Für 2008 wurden rückblickend 70.000 U3-Plätze ausgewiesen, tatsächlich vorhanden waren im Dezember 2008 nur 44.600. Zwischen Versprechen und Wirklichkeit lagen 25.400 Plätze. Für 2009 hat die Landesregierung 86.000 Plätze versprochen, vorhanden sind aber nur 52.200. Zwischen Versprechen und Wirklichkeit liegen 33.800 Plätze. Für 2010 hat die Landesregierung 112.000 Plätze versprochen und jeder wird sich nun fragen: Wie viele werden es wirklich sein?

Jetzt allerdings schlägt auch der Familienminister im Parlament neue Töne an und bestätigt, dass Nordrhein-Westfalen tatsächlich bundesweites Schlusslicht beim U3-Ausbau ist. Es wäre gut, wenn er seinen neuen Erkenntnissen nun auch Taten folgen ließe und eine neue, realistische Planung für den weiteren U3-Ausbau liefern würde. Diesmal aber bitte schön gemeinsam mit den Kommunen und nicht gegen sie."

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 817850 - 1 auf SPD Stadtbezirk Köln-Kalk - 3 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Rureifel - 3 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf Uwe Leuchtenberg - 2 auf SPD Morsbach - 3 auf SPD-Kreistagsfraktion Kleve - 2 auf SPD Schwelm - 1 auf Gabriele Klingmüller - 1 auf SPD Nümbrecht - 3 auf OV Erle-Nord - 2 auf SPD Buchholz-Kämpen - 3 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 3 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 2 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 1 auf SPD Havixbeck & Hohenholte - 2 auf SPD Rhade - 1 auf Mirko Komenda - 2 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 2 auf Jusos Mettmann - 2 auf SPD Gescher - 1 auf Renate Hendricks - 1 auf Jusos Versmold - 2 auf SPD Bonn - 1 auf SPD Espelkamp - 1 auf SPD Herbede - 2 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 3 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 1 auf SPD Hennen-Kalthof - 1 auf SPD Marienheide - 2 auf SPD Calvinenfeld - 1 auf SPD in der Gemeinde Eslohe - 1 auf SPD Nörvenich - 1 auf SPD Köln Bocklemuend Mengenich - 1 auf AsJ Ruhr-Mitte - 2 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf SPD Ostersbaum - 1 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf Bürgermeister für Wetter - 1 auf SPD Köln Bickendorf-Ossendorf - 1 auf SPD Resse - 1 auf SPD Ardey-Borbach - 1 auf Friedhelm Lueg. Ein Ehrenfelde - 1 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 2 auf Gabi Mayer- Rat der Stadt Bonn - 1 auf Dietmar Schultheis - 2 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf Jusos Witten - 1 auf SPD Eschweiler - 2 auf SPD Velen-Ramsdorf - 1 auf SPD Ortsverein Aachen-West - 1 auf SPD-Hochschulgruppe - Juso-HSG - 1 auf Angelika Esch - 1 auf SPD Hemer - 1 auf Inge Howe - 1 auf Burkhard Blienert - 1 auf SPD Nottuln - 1 auf SPD Ortsverein Weeze - 1 auf SPD Mettingen -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:817851
Heute:35
Online:1