Keine Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke

Arbeit und Wirtschaft

Pressemitteilung 28.05.2010

Zu Presseberichten, dass die Bundesregierung Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke noch vor der Vorlage ihres so genannten energiepolitischen Gesamtkonzeptes festlegen werde, erklärte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Norbert Römer, heute in Düsseldorf: "Der Atomkurs der schwarz-gelben Bundesregierung schadet dem Energie- und Industrieland Nordrhein-Westfalen.

Es ist zu befürchten, dass die Bundesregierung versucht, Laufzeitverlängerungen im Hau-Ruck-Verfahren an den Bundesländern vorbei durchzupeitschen. Die SPD wird diese Tricksereien aber nicht zulassen; der Bundesrat muss beteiligt werden. Wir werden sicherstellen, dass NRW dort die Laufzeitverlängerungen ablehnen wird." Römer erinnerte an die wissenschaftlichen Gutachten, die nachgewiesen hatten, dass Laufzeitverlängerungen mehr Wettbewerb verhindern und das Monopol der großen Energiekonzerne zementieren würden. "Gerade in NRW stehen Investitionen in Milliardenhöhe auf dem Spiel, vor allem bei neuen Marktteilnehmern wie den Stadtwerken, wenn der schwarz-gelbe Atomkurs in Berlin nicht gestoppt wird", sagte der Fraktionsvize abschließend.

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 872852 - 1 auf SPD Bonn-Süd - 3 auf SPD Straelen - 4 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf Ortsverein Herne-Horsthausen - 1 auf SPD-OV Eickel - 1 auf SPD OV Hallenberg - 1 auf Bernhard Rapkay - 1 auf Petra Crone MdB - 1 auf SPD Herbede - 1 auf SPD Eschweiler - 2 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 1 auf SPD Vormholz - 1 auf Burkhard Blienert - 1 auf SPD Havixbeck & Hohenholte - 1 auf SPD Reken - 2 auf Angelika Esch - 1 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD Ückendorf-Süd - 2 auf Inge Howe - 4 auf SPD-Witten-Bommern - 1 auf SPD Engelskirchen - 6 auf SPD Bad Oeynhausen - 2 auf Renate Hendricks - 1 auf Thomas Stotko MdL - 2 auf SPD Delbrück - 1 auf SPD Bochum-Gerthe - 1 auf SPD Schmechtingtal - 2 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 1 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf SPD Gescher - 2 auf SPD Schwelm - 1 auf Gabriele Klingmüller - 1 auf SPD Resse - 2 auf SPD Hürtgenwald - 1 auf SPD Ortsverein Bochum-Steinkuh - 2 auf SPD-Ortsverein Ennigerloh - 1 auf SPD Hiesfeld - 1 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD Ennepetal - 1 auf SPD Hofstede - 1 auf SPD Hemer - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge - 1 auf Dietmar Schultheis - 1 auf SPD Lembeck - 2 auf SPD Rhade - 3 auf SPD Bonn - 1 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf ASF Bonn - 1 auf SPD Velen-Ramsdorf - 2 auf Gabi Mayer- Rat der Stadt Bonn - 1 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf SPD-Fraktion in der Bezirksver - 1 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 1 auf SPD Bestwig - 1 auf SPD-Ortsverein Bochum-Ehrenfeld -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:872853
Heute:19
Online:3