Schwarz-Gelbe Bundesregierung ist Bremsklotz für Ausbau der Erneuerbaren Energie in Deutschland und Nordrhein-Westfalen

Umwelt

Pressemitteilung 06.05.2010

Parallel zum Petersberger Klimadialog kürzt die schwarz-gelbe Bundesregierung wichtige Fördermittel für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Hierzu erklärte André Stinka, der energie- und klimapolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion: "Während CDU-Umweltminister Röttgen in Bonn über neue internationale Klimaschutzvereinbarungen verhandelt, sperrt sein CDU-Parteikollege Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Mittel für Klimaschutzprogramme.

Wesentlichen Programmen wie Mini-KWK und energetischer Schulsanierung ist damit die finanzielle Grundlage entzogen"

Stinka weiter: "Die Förderanträge können nur rückwirkend gestellt werden. Deshalb stehen diejenigen, die im Vertrauen auf die Verlässlichkeit investiert haben, jetzt vor schweren Problemen. Es wird den gesamten Wachstumsmarkt der Wärmepumpen, Pelletheizungen und Solarthermie gefährden, dass über das sog. 'Marktanreizprogramm' eine Haushaltssperre verhängt worden ist. Wegen des großen Erfolges sind die Mittel für dieses Jahr aber bereits aufgebraucht. Jetzt können selbst bereits gestellte Anträge keine Förderung mehr erhalten. Die CDU tritt die Investitionssicherheit mit Füßen. Sie ist nicht verlässlich."

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 680745 - 1 auf SPD Espelkamp - 3 auf Renate Hendricks - 1 auf Dr. Ansgar Müller - 2 auf SPD Lindlar - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf SPD Reken - 1 auf Jusos Dorsten - 1 auf SPD-Ortsverein Bochum-Ehrenfel - 2 auf SPD - Porta Westfalica - 1 auf SPD Ortsverein Oberhausen-Rheinhausen - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Coesfeld - 4 auf SPD Radevormwald - 1 auf SPD Bochum-Rosenberg - 1 auf SPD-Recklinghausen-Nord - 1 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 2 auf AG60plus Bonn - 4 auf ASF Bonn - 1 auf SPD Engelskirchen - 1 auf SPD Poppelsdorf Südstadt - 1 auf SPD Marienheide - 1 auf Wolfgang Jörg MdL - 2 auf SPD Buchholz-Kämpen - 1 auf Jochen Ebel - 1 auf SPD in der Gemeinde Eslohe - 1 auf SPD Krone-Crengeldanz - 2 auf SPD-Oelde.de - 1 auf SPD Hennen-Kalthof - 3 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Ortsverein Telgte - 1 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf Arbeitsgemeinschaft 60plus im - 1 auf SPD AG 60 plus Rhein-Sieg - 1 auf Hermann-Josef Vogt - 1 auf Jusos Ennepe-Ruhr - 4 auf Binnaz Öztoprak - 3 auf SPD Gescher - 1 auf SPD-Witten - 1 auf Spd - 2 auf SPD Heven-Krone - 1 auf SPD Barkhausen - 2 auf Gabriele Klingmüller - 1 auf SPD OV Mariadorf-Hoengen - 1 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 2 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf SPD Gerschede - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf AfA Bochum - 3 auf SPD UB Borken - 1 auf SPD Bonn-Süd - 1 auf SPD Stadtbezirk Köln-Kalk - 1 auf SPD Kreis Heinsberg - 3 auf SPD-Kreistagsfraktion Märkischer Kreis - 3 auf SPD Waldbröl - 1 auf Dietmar Schultheis - 2 auf Gabi Mayer - 5 auf Angelika Esch - 2 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD Bochum-Hamme - 1 auf SPD Sassenberg-Füchtorf - 3 auf SPD Rhade - 2 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf SPD Gummersbach - 1 auf SPD Eschweiler - 1 auf SPD Delbrück - 1 auf SPD Everswinkel - 3 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf SPD Nordkirchen - 1 auf SPD OV Dorsten-Altstadt - 1 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 1 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf SPD Straelen - 1 auf SPD Essen-Rüttenscheid - 1 auf SPD Velen-Ramsdorf - 2 auf SPD Kierspe - 1 auf Thomas Stotko MdL - 1 auf Jusos Kalkar - 2 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 1 auf Ortsverein Herne-Horsthausen - 1 auf SPD Bonn - 1 auf AGS NRW - 1 auf AGS Regio Aachen - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Kleve - 1 auf SPD-Witten-Bommern - 1 auf SPD Altenbochum -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:680746
Heute:45
Online:1