Schwarz-gelber Abfallwirtschaftsplan purer Privatisierungswahn

Umwelt

Pressemitteilung 25.02.2010

"Mit der Verabschiedung des neuen NRW-Abfallwirtschaftsplans hat die schwarz-gelbe Koalition in ihrem Privatisierungswahn wieder einen großen Schritt in die falsche Richtung getan.

CDU und FDP ignorieren unsere kommunalpolitischen Bedenken. Verlierer sind die Bürgerinnen und Bürger, die in Zukunft vielerorts höhere Gebühren zahlen müssen", erklärte Svenja Schulze, umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, anlässlich der Verabschiedung des NRW-Abfallwirtschaftsplans in der gestrigen Umweltausschusssitzung im Düsseldorfer Landtag. Aufgrund des neuen Abfallwirtschaftsplans komme es darüber hinaus vermehrt zu Mülltransporten. "In Zukunft muss der Müll nicht mehr ortsnah entsorgt werden. Der Dreck geht also in die Müllverbrennungsanlagen, die weniger in Umwelttechnologie investiert haben und so Preisdumping betreiben können. Die Kommunen und Landkreise werden bestraft, die in eine umweltfreundliche Müllverbrennungsanlage investiert haben. Schwarz-Gelb blockiert in ihrem Privatisierungswahn weitere Investitionen in umweltfreundliche Technik und belohnt niedrige Umweltstandards", kritisierte Schulze.

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 817802 - 2 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf SPD Altendorf-Ulfkotte - 2 auf SPD-Ortsverein Ennigerloh - 2 auf Burkhard Blienert - 3 auf SPD Münster-Roxel - 1 auf SPD Olfen | www.SPD-Olfen.de - 1 auf SPD Rotthausen - 1 auf SPD Wulfen - 1 auf SPD-Oelde.de - 1 auf SPD Bad Oeynhausen - 6 auf SPD Rhade - 1 auf SPD Ückendorf-Süd - 1 auf SPD-Ennepe-Ruhr - 2 auf Wolfgang Jörg MdL - 1 auf Gabriele Gerber-Weichelt - 3 auf SPD Hennen-Kalthof - 2 auf SPD OV Dorsten-Altstadt - 2 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 2 auf Binnaz Öztoprak - 3 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf SPD Stadtbezirk Bochum Nord - 1 auf SPD Mettingen - 1 auf SPD Herbede - 2 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf Jusos Witten - 1 auf Friedhelm Lueg. Ein Ehrenfelde - 1 auf SPD Schwelm - 1 auf SPD Essen-Rüttenscheid - 2 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 2 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf SPD Hiesfeld - 3 auf SPD Bonn - 2 auf SPD Issum - 2 auf Bernhard Rapkay - 1 auf SPD Bochum-Rosenberg - 2 auf SPD Eschweiler - 2 auf AGS Regio Aachen - 1 auf Jusos Wetter (Ruhr) - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Kleve - 1 auf AsJ Ruhr-Mitte - 2 auf SPD Bonn-Hardtberg - 1 auf SPD Velen-Ramsdorf - 1 auf SPD Bestwig - 1 auf SPD-OV Eickel - 1 auf Thomas Stotko MdL - 1 auf SPD Gescher - 1 auf Dietmar Schultheis - 1 auf SPD Kierspe - 1 auf Angelika Esch - 3 auf SPD Straelen - 1 auf Thomas Hähner - 1 auf SPD Ortsverein Bochum-Riemke - 1 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf SPD Calvinenfeld - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Märkischer Kreis - 1 auf OV Erle-Nord - 1 auf SPD Annen Hüllberg - 2 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 1 auf Gabi Mayer- Rat der Stadt Bonn - 1 auf SPD Rhede - 1 auf SPD OV Bottrop Stadtmitte - 1 auf SPD Hemer - 1 auf SPD Köln Bickendorf-Ossendorf - 1 auf SPD Altenbochum - 1 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 1 auf Petra Crone MdB - 1 auf SPD Ortsverein Weeze -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:817803
Heute:20
Online:2