SPD-Fraktion trauert um Dr. Rolf Krumsiek

Allgemein

Pressemitteilung 23.10.2009

Hannelore Kraft betont, Rolf Krumsiek habe sich große Verdienste um das Land Nordrhein-Westfalen erworben.

Die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Hannelore Kraft erklärte zum Tod von Dr. Rolf Krumsiek: "Mit großer Bestürzung hat die SPD-Fraktion die Nachricht vom Tod des früheren NRW-Staatsministers Dr. Rolf Krumsiek aufgenommen. Der 75-jährige Jurist war bis zuletzt ein aktiver politischer Mensch, dessen Ratschlag allseits geschätzt war.

Als Vorsitzender des Vereins der ehemaligen Abgeordneten des Landtags NRW war der gebürtige Ostwestfale der Landespolitik bis heute eng verbunden.

Rolf Krumsiek war ein herausragender Kenner der Kommunalverwaltung, in der er in verschiedensten Funktionen bis zu seinem Wechsel in die Landespolitik tätig war, zuletzt als Oberstadtdirektor der Stadt Wuppertal. Er galt als exzellenter Verwaltungsfachmann mit bundesweiter Reputation. Johannes Rau, dem er politisch und menschlich eng verbunden war, holte ihn im Juni 1980 als Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei nach Düsseldorf. 1983 wurde Rolf Krumsiek Minister für Wissenschaft und Forschung und von 1985 bis 1995 amtierte er als Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen. Von September bis Dezember 1992 war er zugleich Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales tätig. Von 1985 bis 1995 war er für die SPD Mitglied des nordrhein-westfälischen Landtags.

Rolf Krumsiek hat sich große Verdienste um das Land Nordrhein-Westfalen erworben. Gerade in seiner Zeit als Justizminister führte er das Amt in schwieriger Zeit. Insbesondere im Zusammenhang mit den RAF-Prozessen und der Frage der Haftbedingungen für die RAF-Terroristen. Seine besonnene Art brachte ihm dabei Hochachtung ein.

Der Tod von Dr. Rolf Krumsiek kam für uns überraschend. Er war für uns in seiner vitalen Art und seinem Tatendrang stets Ansporn und hochgeschätzter Gesprächspartner und Parteifreund. Wir werden ihn sehr vermissen. Unsere Gedanken und Anteilnahme gelten der Familie.

 
 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 817787 - 2 auf SPD Schwelm - 2 auf Angelika Esch - 1 auf SPD Velen-Ramsdorf - 3 auf Inge Howe - 1 auf SPD Mettingen - 2 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 5 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf Bernhard Rapkay - 3 auf SPD Hiesfeld - 1 auf Wipperfürth-SPD - 2 auf Burkhard Blienert - 2 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 1 auf SPD-Witten - 1 auf Gabriele Klingmüller - 1 auf SPD Distrikt Ellen - 1 auf SPD Marienheide - 1 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf SPD Hopsten-Schale-Halverde - 1 auf SPD Eschweiler - 1 auf SPD Wulfen - 1 auf Ortsverein Unna-Massen - 2 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf SPD Hofstede - 1 auf SPD Stadtbezirk Bochum Nord - 1 auf SPD Rosendahl - 2 auf SPD-Kreistagsfraktion Märkischer Kreis - 1 auf Ortsverein Herne-Horsthausen - 2 auf SPD Rotthausen - 1 auf SGK Olpe - 1 auf SPD Bochum-Hamme - 1 auf SPD Kierspe - 1 auf SPD Ostbevern - 1 auf Jusos Witten - 1 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 1 auf SPD Schmechtingtal - 1 auf Spd - 1 auf SPD Kreistagsfraktion EN-Kreis - 1 auf SPD Essen-Rüttenscheid - 2 auf Wolfgang Jörg MdL - 1 auf Dr. Ansgar Müller - 1 auf SPD Reken - 2 auf SPD-Ortsverein Ennigerloh - 1 auf SPD Altenbochum - 1 auf AGS NRW - 1 auf SPD Wachtendonk-Wankum - 1 auf SPD Issum - 1 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD OV Minden-Meißen - 1 auf Binnaz Öztoprak - 1 auf SPD Ortsverein Oberhausen-Rheinhausen - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Kleve - 1 auf SPD Rhade - 1 auf SPD Ortsverein Altenberge - 1 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 1 auf Petra Crone MdB - 1 auf SPD-Ennepe-Ruhr - 1 auf SPD Morsbach - 1 auf SPD Stadtbezirk Köln-Kalk -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:817788
Heute:17
Online:3