Nachrichten zum Thema Schule und Bildung

Schule und Bildung Schulleistungsvergleich der Länder ist ein Plädoyer für längeres gemeinsames Lernen

Pressemitteilung 23.06.2010

Als Plädoyer für längeres gemeinsames lernen bezeichnete die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Ute Schäfer, die Ergebnisse des Schulleistungsvergleichs der Länder für Nordrhein-Westfalen:

Veröffentlicht am 30.06.2010

 

Schule und Bildung Unwürdiges Nachtreten gegen Mönchengladbacher Schulleitung

Pressemitteilung 18.05.2010

"Anstatt Größe zu zeigen, betreibt die geschäftsführende Landesregierung ein unwürdiges Nachtreten gegen die Schulleitung der Hauptschule Kirschhecke in Mönchengladbach.

Veröffentlicht am 20.05.2010

 

Schule und Bildung "Ministerin Sommer trickst mit Lehrer-Zahlen"

Pressemitteilung 07.05.2010

SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Meurer kritisiert bilanz-fälschende Manipulation

Kreis Heinsberg. Empörung und heftige Kritik erntet CDU-Schulministerin Barbara Sommer von der SPD-Landtagsabgeordneten Ulla Meurer aus Heinsberg. Denn Sommer hatte auf die Frage der Sozialdemokratin nach der Zahl der neu eingestellten und der ausgeschiedenen Lehrer an den Schulen im Kreis Heinsberg geantwortet, dass weitaus mehr Lehrkräfte eingestellt worden seien, nämlich 453, als ausgeschieden seien, nämlich 193.

Veröffentlicht am 08.05.2010

 

Schule und Bildung SPD kämpft für eine bessere Bildung in Nordrhein-Westfalen

Pressemitteilung 05.05.2010

Zur Demonstration von verschiedenen Bündnissen, die für eine bessere Bildung in Nordrhein-Westfalen eintreten, erklärte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Marc Jan Eumann, heute in Düsseldorf: "Die Regierung Rüttgers hat nach den Bildungsstreiks im vergangenen Jahr ihre letzte Chance verpasst, endlich auf die berechtigten Anliegen der jungen Menschen einzugehen. Die zentrale Forderung der Demonstranten ist die Abschaffung der schwarz-gelben Studiengebühren. Das werden wir Sozialdemokraten nach der Landtagswahl am 9. Mai 2010 anpacken.

Veröffentlicht am 05.05.2010

 

Schule und Bildung Mehrheit in NRW ist für ein längeres gemeinsames Lernen

Pressemitteilung 29.04.2010

Zur Pressekonferenz des Philologenverbandes, der Direktorenvereinigungen und der Landeselternschaft der Gymnasien erklärte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagfraktion, Ute Schäfer:

Veröffentlicht am 29.04.2010

 

Schule und Bildung Sommer und Laschet mal wieder zu spät

Pressemitteilung 22.04.2010

Zu den heute von Schulministerin Babara Sommer und Generationenminister Armin Laschet vorgelegten "Bildungsgrundsätzen für Kinder von null bis zehn Jahren" erklärte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Britta Altenkamp:

"17 Tage vor der Wahl fällt Frau Sommer und Herrn Laschet ein, Bildungsgrundsätze vorzulegen. Wenn man bedenkt, dass das so genannte Kinderbildungsgesetz bereits 2008 in Kraft getreten ist, kommen die Ratschläge für Erzieherinnen und Lehrkräfte vielleicht doch etwas spät.

Veröffentlicht am 23.04.2010

 

Schule und Bildung Solidaritätsadresse an die streikenden Schülerinnen, Schüler und Studierenden

Meldung 22.04.2010

Anlässlich der erneuten Protestaktionen für Verbesserungen im Bildungsbereich erklärt die Vorsitzende der SPD in NRW und Spitzenkandidatin für das Amt der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ihre Unterstützung für die Forderungen der Schülerinnen und Schüler und der Studierenden.
Es ist richtig und wichtig, sich für bessere und gerechtere Bildungschancen einzusetzen. Es ist an der Zeit, wirkliche Veränderungen herbeizuführen. Für konsequente Verbesserungen muss man entschlossen sein, Strukturen zu verändern und öffentliche Mittel gerecht, zielführend und nachhaltig zu investieren.

Veröffentlicht am 23.04.2010

 

Schule und Bildung Traurige Bildungsbilanz - Wissenschaftler stellen schwarz-gelber Landesregierung schlechtes Zeugnis aus

Pressemitteilung 21.04.2010

Zur Bildungsbilanz des "Bochumer Memorandums" erklärte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Ute Schäfer:

"2005 war Jürgen Rüttgers Anspruch hoch. 2010 ist der Fall deshalb umso tiefer. Zum Bildungsland Nummer 1 sollte Nordrhein-Westfalen werden. Unteres Mittelmaß ist daraus nach fünf Jahren schwarz-gelber Regierungszeit im internationalen und nationalen Vergleich geworden.

Veröffentlicht am 22.04.2010

 

Schule und Bildung Schwarz-gelb bietet Studenten und Schülern keine Bildungsperspektive

Pressemitteilung 19.04.2010

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Ute Schäfer, und der hochschulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Karl Schultheis, zeigten Verständnis für die Forderungen und angekündigten Protestaktionen von Studenten und Schülern in Nordrhein-Westfalen.

"Die letzten Bildungsstreiks sind ein Jahr her. Und was hat sich seitdem für die Studierenden in Nordrhein-Westfalen verändert? Nichts. Noch immer sitzen sie in überfüllten Hörsälen, müssen dafür aber noch Kredite aufnehmen, um ihr Studium überhaupt finanzieren zu können", kritisierte Schultheis.

Veröffentlicht am 19.04.2010

 

Schule und Bildung Neues Chaos beim Turboabi - Lehrkräfte, Räume und Schulbücher fehlen

Pressemitteilung 25.03.2010

Die laut Medienberichten geäußerte Kritik von Gymnasien an der Organisation des Turboabiturs bezeichnete die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Ute Schäfer, als "Notwehrreaktion der Schulen gegenüber einer schwarz-gelben Landesregierung, die nichts dafür getan hat, die Oberstufen den steigenden Schülerzahlen entsprechend auszustatten".

Veröffentlicht am 25.03.2010

 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 711966 - 1 auf SPD Gemeindeverband Hüllhorst - 1 auf Michael Stock - Ihr Bürgermeis - 1 auf SPD Wachtendonk-Wankum - 1 auf Petra Crone MdB - 1 auf SPD Sassenberg-Füchtorf - 1 auf Friedhelm Lueg. Ein Ehrenfelde - 2 auf SPD-Kreistagsfraktion Märkischer Kreis - 1 auf OV Witten Innenstadt - 2 auf Wolfgang Jörg MdL - 2 auf SPD Reken - 1 auf SPD Westerkappeln - 1 auf SPD Distrikt Ellen - 1 auf Gabi Mayer- Rat der Stadt Bonn - 1 auf Thomas Stotko MdL - 1 auf SPD Herbede - 2 auf SPD Bochum-Hamme - 2 auf SPD-Kreisverband Warendorf - 1 auf SPD Bad Godesberg-Nord - 1 auf AsJ Ruhr-Mitte - 1 auf AsF Bochum - 1 auf ASF Witten - 1 auf Stadtbezirk Bochum Mitte - 1 auf SPD OV Hallenberg - 3 auf SPD UB Borken - 1 auf SPD Bochum-Gerthe - 1 auf Renate Hendricks - 1 auf SPD - Porta Westfalica - 4 auf SPD-Märkischer-Kreis - 1 auf SPD OV Dortmund-Süd - 2 auf Jusos Ennepe-Ruhr - 1 auf SPD OV Dorsten-Altstadt - 1 auf SPD Ortsverein Bochum-Riemke - 1 auf SPD-Oelde.de - 1 auf SPD Hückeswagen - 1 auf ASF Bonn - 1 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 3 auf SPD Rhade - 3 auf Jusos Dorsten - 1 auf SPD Schwelm - 1 auf SPD Gummersbach - 1 auf Rainer Bovermann - 1 auf SPD Bonn - 1 auf AGS NRW - 1 auf SPD Ennepetal - 1 auf SPD Hemer - 1 auf SPD Sendenhorst - 1 auf SPD Sprockhövel - 1 auf SPD Eschweiler - 3 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 1 auf SPD-Witten-Bommern - 1 auf SPD Blomberg - 1 auf SPD Neunkirchen-Seelscheid - 1 auf Spd - 2 auf SPD Nachrodt-Wiblingwerde - 1 auf Dietmar Schultheis - 1 auf SGK Olpe - 1 auf SPD Marienheide - 1 auf SPD Kierspe - 1 auf OV Erle-Nord - 2 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf AG60plus Bonn - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Coesfeld - 1 auf Wipperfürth-SPD - 1 auf SPD Hofstede - 1 auf Burkhard Blienert -

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

18.09.2019 18:36 Katja Mast zu Paketboten-Schutz-Gesetz
Heute bringt das Bundeskabinett das Paketboten-Schutz-Gesetz auf den Weg. Die Nachunternehmerhaftung kommt. SPD-Fraktionsvizechefin Mast sagt: „Das ist eine klare Ansage an die schwarzen Schafe der Branche.“ „Arbeit unterliegt dem Wandel. Gerade der Online-Handel boomt. Immer mehr Päckchen werden verschickt. Deshalb haben wir als SPD-Fraktion versprochen, dass sich die Arbeitsbedingungen von Paketboten spürbar verbessern. Bundesminister Hubertus

18.09.2019 18:34 Michael Groß zu Betrachtungszeitraum Mietspiegel
Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss konnte die SPD einen weiteren Erfolg für die Stärkung des sozialen Mietrechts erreichen. Ab nächstem Jahr soll der Betrachtungszeitraum für die ortsübliche Vergleichsmiete von vier auf sechs Jahre im Mietspiegel erhöht werden. „Das ist auch ein großer Erfolg für Bundesjustizministerin Lambrecht, die das Thema Mietrecht zur Chefinnensache erklärt hat. Wir dämpfen

16.09.2019 18:36 „Klima schützen heißt Zukunft gewinnen“
Wenige Tage vor dem Klimakabinett am Freitag hat die SPD ihre Anforderungen an eine Einigung unterstrichen: Die Klimaziele bis 2030 müssten verlässlich erreicht werden – und vor allem Menschen mit kleinen Einkommen dürften nicht überfordert werden. Bei der richtigen Mischung aus Förderung und Steuerung gebe es aber auch gute Chancen für neue Jobs in einer

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:711967
Heute:31
Online:1