Nachrichten zum Thema Soziales

Soziales Rot-Grün befürchtet 200 Millionen Euro weniger für Wohnraumförderung

Pressemitteilung 24.06.2010

"Unsere Befürchtungen scheinen sich zu bestätigen", so kommentieren Dieter Hilser und Horst Becker, die wohnungspolitischen Sprecher von SPD und Bündnis 90/Die Grünen, die Meldungen, wonach die NRW.Bank 2011 nicht in der Lage sein wird, die versprochene eine Milliarde Euro für die soziale Wohnraumförderung zur Verfügung zu stellen.

Veröffentlicht am 30.06.2010

 

Soziales Vorschlag der FDP zur Anhebung der Hinzuverdienstgrenze bei ALG-II-Empfängern ist der falsche Weg

Pressemitteilung 14.04.2010

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Schmeltzer, äußerte sich heute kritisch zu den Vorschlägen der FDP, die Hinzuverdienstgrenze für ALG II-Empfänger anzuheben:

"Das ist der Weg in die Transfergesellschaft und öffnet den prekären Beschäftigungsverhältnissen Tür und Tor.

Veröffentlicht am 14.04.2010

 

Soziales SPD wird Handlungsempfehlungen gegen Kinderarmut umsetzen

Pressemitteilung 10.03.2010

Zur heutigen Unterrichtung über den Runden Tisch 'Hilfen für Kinder in Not' durch die Landesregierung erklärte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Britta Altenkamp: "Wir sind mit diesem Bericht keinen Schritt weiter als vor drei Jahren, als der Armuts- und Reichtumsberichts der Landesregierung vorgelegt wurde. Den Worten sind keine Taten gefolgt.

Veröffentlicht am 10.03.2010

 

Soziales Nach fünf Jahren Schwarz-Gelb gibt es kaum noch preiswerten Wohnraum

Pressemitteilung 23.02.2010

"Mit der 'Initiative für den Mietwohnungsbau in NRW' hat sich ein breites Bündnis zusammengeschlossen, um für bessere Rahmenbedingungen für den Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen zu kämpfen.

Veröffentlicht am 23.02.2010

 

Soziales Wohnungsmarkt nicht den Heuschrecken überlassen

Pressemitteilung 28.01.2010

"Im Jahr 2015 wird es in Nordrhein-Westfalen nach den Plänen der CDU/FDP-Koalition nur noch 380.000 Mietwohnungen geben, die sozial gebunden sind. Das reicht hinten und vorne nicht. Gerade in NRW, wo renditeorientierte Immobilienfonds an Einfluss gewinnen, brauchen wir einen starken sozialen Wohnungsbau.

Veröffentlicht am 28.01.2010

 

Soziales Landesregierung kürzt bei "agentur barrierefrei NRW"

Pressemitteilung 26.01.2010

Der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Norbert Killewald, kritisierte heute die Entscheidung des nordrhein-westfälischen Sozialministeriums, die beim Landesbehindertenrat NRW angesiedelte Personalstelle der "agentur barrierefrei NRW" nicht mehr zu finanzieren.

Veröffentlicht am 26.01.2010

 

Soziales Regierung Rüttgers stellt sich gegen die Interessen der 1,6 Millionen Hartz-IV-Empfänger

Pressemitteilung 15.12.2009

Rainer Schmeltzer beklagt, die gemeinsame Betreuung von Leistungsempfängern durch den Bund und die Kommunen werde von Laumann und Rüttgers nun mutwillig zerstört.

"Auf der gestrigen Sondersitzung der Arbeits- und Sozialminister sind die CDU-geführten Bundesländer vor der schwarz-gelben Bundesregierung eingeknickt. Die ARGEn sollen ihre gute Arbeit nicht fortführen dürfen.

Veröffentlicht am 15.12.2009

 

Soziales Besuch des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales der ConSozial in Nürnberg

Pressemitteilung 16.11.2009

Für drei Tage reiste der "Sozialausschuss" des Landtages nach Nürnberg zur 78. ConSozial. Für die SPD-Mitglieder stand nicht nur das Anhören der interessanten Vorträge und der Besuch der Messestände auf dem Programm, sie haben auch an den offiziellen Empfängen der Staatskanzlei (Bayern) und der Stadt Nürnberg teilgenommen.

Veröffentlicht am 16.11.2009

 

Soziales Regelsätze für Kinder müssen sich am Bedarf orientieren

Pressemitteilung 20.10.2009

Britta Altenkamp fordert, es müsse mindestens alle zwei Jahre eine gründliche Überprüfung und Anpassung der Regelsätze erfolgen.

Zur heutigen Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts zu den Hartz-IV-Regelsätzen für Kinder erklärte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Britta Altenkamp:

Veröffentlicht am 21.10.2009

 

Soziales Die Verhinderer der Erhöhung des Schonvermögens hießen Merkel & Co.

Pressemitteilung 14.10.2009

Rainer Schmeltzer gibt zu bedenken, dass kurz vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen die ehemaligen Verhinderer plötzlich eine Erhöhung des Schonvermögens beschließen wollten.

Zur geplanten Erhöhung des Schonvermögens für Hartz-IV-Empfänger erklärte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfaktion, Rainer Schmeltzer:

Veröffentlicht am 14.10.2009

 

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter
von Ulla Meurer

Hier gibt es weitere Informationen zum Newsletter.
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 

NRWSPD

 

SPD-UB Heinsberg

 

Jusos im Kreis Heinsberg

 

FrauenRat NW e.V.

NRWSPD

 

WebSozis

 

WebSozisNews

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:701552
Heute:60
Online:2